Blau, blauer, Blautopf Blaubeuren

, , , , ,

So eine Farbe kann doch nicht echt sein, höre ich eine Dame neben mir murmeln. Kein Wunder sagt ihr Begleiter, dass sich das einzige vollständig erhaltene Mönchsbad direkt nebenan befindet. Ich stehe an einem landschaftlich wie auch archäologisch und geologischen Schatz. Eine echte Perle der Ausflugsziele auf der Schwäbischen Alb.
Und wer sich nicht nur für Natur interessiert, der wird auch in Sachen historische Wellness-Ideen fündig.
Doch der Reihe nach.

Ausflugsziel Blautopf Blaubeuren

Was erwartet dich im Ausflugsziel Blautopf Blaubeuren?

  • Blautopf von Blaubeuren
  • Kloster Blaubeuren mit dem ältesten Badehaus für Mönche
  • Altstadt von Blaubeuren
  • Schönste Aussichtsfelsen der Talschleife

Umgeben von bewaldeten Höhenzügen und schroffen Felsen, liegt die Perle der Schwäbischen Alb. Direkt im Talkessel der Urdonau befindet sich die Blautopfstadt Blaubeuren.
Wer es gerne genauer hat, im Dreieck zwischen Ulm, Tübingen und Biberach. Das Städtchen Blaubeuren liegt mit seine knapp 12.000 Einwohnern im Alb-Donau-Kreis im Osten von Baden-Württemberg.
Beschaulich schön, historisch spannend und ganz besonders blau.

Klosterkirche spiegelt sich im Blautopf Blaubeuren

Blautopf von Blaubeuren

Man sagt, es ist die schönste Karstquelle Deutschlands. Das dieser Ort sagenumwoben ist, verwundert mich nicht. Trichterförmig geht der Quelltopf fast 22 Meter in die Tiefe. Mystisch blau schimmert es von unten herauf, ein Grund dafür ist die Lichtbrechung. Denn das Wasser verschluckt alle Farben des Sonnenlichts und reflektiert ausschließlich alles Blaue.
Als Quelle sprudeln tief unten durchschnittlich 2.300 Liter Wasser pro Sekunde aus dem Boden. Bei Hochwasser kann sich das auf bis 32.000 Liter pro Sekunde erhöhen. Eine Menge, die mich staunen lässt.
Ebenfalls dort unten befindet sich auch ein riesiges Höhlensystem. Im Laufe von Jahrmillionen spülte das Regenwasser Kalk aus. 13 Kilometer Höhlen sind bereits erforscht und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. 2017 wurden die Höhlen im Ach-Lonetal als UNESCO-Welterbestätte „Höhlen und Eiskunst der Schwäbischen Alb“ anerkannt.
Eine gemütliche Rund führt fast ebenerdig einmal um dem Blautopf herum.

Auf der Cafe Terrasse an der alten Hammerschmiede gibt es leckeren Café und Kuchen. Ein bisschen touristisch, doch dafür sitze ich direkt am Wasser.

Kloster Blaubeuren mit dem ältesten Badehaus für Mönche

Eingerahmt von einer alten Mauer, liegt das die spätgotische Klosteranlage, wie eine kleine Welt in Blaubeuren.
Bereits 1085 gegründet waren hier von 1466-1510 Benediktinermönche heimisch. Heute befindet sich hier ein Evangelisch-theologisches Seminar und ein Internatsgymnasium in den historischen Gemäuern.
Spannend, besonders im Bezug auf meine Wellness-Leidenschaft, hier steht das einzige noch erhaltene Badehaus von Mönchen in Deutschland. 1510 erbaut, genossen bereits die Mönche eine genussvolle Badekultur. In einem separaten Gebäude, direkt am Fluss gelegen finden sich hier ein Baderaum mit Heisswasserbereitung, Ruheraum und ein Heizraum.
Im ersten Stock hingegen residierten adelige Gäste, die sich hier nach der Jagd Festen hingaben.

Älteste Badhaus der Mönche in Deutschland. Kloster Blaubeuren am Blautopf, ein tolles Ausflugsziel für Auszeitgeniesser.

Öffnungszeiten des Klosters

März bis 1. November – täglich 10-17 Uhr
2.November bis 28. Februar – Montag-Freitag 14-16 Uhr – Sa, So, Feiertag 11-16 Uhr
Eintritt Kinder ab 7 Jahre 2,- € Erwachsene 2,50 €

Öffnungszeiten Badhaus

Ende März bis Ende Oktober – Di bis Fr 10-16 Uhr – Sa und So 10-17 Uhr
Eintritt: Kinder 7-14 Jahre 1,- € – Erwachsene 2,- €

Informationen unter:
Klosterhof 11
Tel 07344-966990

Altstadt von Blaubeuren

Ob zu Fuß oder mit dem lustigen Blautopfbähnle, die Altstadtrund ist wirklich sehenswert. 13 Stelen mit Richtungspfeilen zeigen den knapp 1,5 km langen Rundweg. Top modern, denn QR-Codes auf jeder Stele liefern weiterführenden Informationen zum jeweiligen Standort.
Vom Blautopf aus starte ich durch den historischen Klosterhof. Entlang der Mauergasse geht es über Kirchplatz und Webergasse zum Marktplatz und entlang der Klosterstraße wieder zurück.
Wie gesagt, wem das zu beschwerlich ist, der lässt sich einfach mit dem Blautopfbähnle fahren.
1 ¼ Stunden ist sie am Wochenende unterwegs. Kinder zahlen 4,50 € und Erwachsene 8,- €
Abfahrt ist April bis Oktober jeweils Fr 14:30 und 16:00 Uhr sowie Sa, So und Feiertags 11:00, 14:00, 15:30 und 17:00 Uhr

Ausblick vom Blaufels über Blaubeuren

Schönste Aussichtsfelsen der Talschleife

Fast malerisch schmiegt sich Blaubeuren in die von der Urdonau in die Schwäbische Alb geschnittene Talschleife.
Zu Fuß geht es durch die Altstadt, hinauf durch schattigen Buchenwald auf den Blaufels. Besonders gut ausgeschildert ist die Strecke nicht. Wenn ihr rechts die Kletterer an den Felsen seht, geht es kurz danach auch für euch rechts hoch. Oben angekommen, liegt mir Blaubeuren liegt mir zu Füssen. Traumhaft welch großartigen Blick über das gesamte Tal denn ich hier oben genießen kann.

Leider reichte meine Zeit nicht aus um noch ein paar andere Wanderwege zu testen. Möglichkeiten in Sachen Wandern als Wellness für die Seele bieten hier einige Rundwanderwege und auch per Fahrrad lässt sich das Tal perfekt erkunden.

Blau machen auf der Blau am Blautopf in Blaubeuren – mehr blau geht nicht

Ausflugsziel Anfahrt zum Blautopf

Von Ulm kommend geht es über die B28 direkt nach Blaubeuren. Parkplätze finden sich viele direkt am kleinen Fluss, der Blau. Per Parkschein-Ticket entscheidet jeder selbst über die Dauer.

Ausflugsziel Blaubeuren Blautopf Erlebnis – und Entspannungsfaktor

Von Ulm kommend geht es über die B28 direkt nach Blaubeuren. Parkplätze finden sich viele direkt am kleinen Fluss, der Blau. Per Parkschein-Ticket entscheidet jeder selbst über die Dauer.
Zugegeben, bei gutem Wetter tummeln sich hier einige Menschen rund um das beliebte Ausflugsziel in Baden-Würtemberg. Doch der Blick in den blauen, tiefen Topf ist wirklich beeindruckend. Erlebnis und Entspannung in Kombination. Auch für Kinder gibt es hier einiges zu erleben. Ob Blautopfbähnle, Blaufels oder spezielle Stadtführungen, langweilig wird es hier nicht.

Ausflugsziel Blautopf Dauer

Wie lange der Ausflug an den Blautopf dauert liegt ein bisschen an deinem Rahmenprogramm. Nur um den Blautopf zu spazieren und sich die Sage von der schönen Nixe näher zu betrachten, dann reichen zwei Stunden inkl. dem Stück Kuchen locker aus.
Wer anschließend gemütlich auf den Blaufels möchte um den großartigen Ausblick zu genießen, rechnet unbedingt nochmal 2 Stunden hinzu und der Altstadtrundgang inklusive Kloster und Badhaus sind auch nochmal 1 ½ Stunden. Alles zusammen ist Blaubeuren ein wunderschöner Tagesausflug.

Blau, blauer Blautopf Blaubeuren

Dieser Artikel enthält ausschließlich selbst recherchierte Tipps und Ideen. Er wurde weder gesponsert noch enthält er bezahlte Werbung.

Bitte bewerte diesen Artikel:
    [Gesamt: 2 | Durchschnitt: 5]
11 Kommentare
  1. Miriam says:

    hallo Katja,
    durch das Blau der Quelle bekommt das Kloster nebenan wirklich noch einmal eine Portion Schönheit und Mystik hinzu. Überhaupt scheint das ein sehr netter Ort zu sein und die alte Fachwerkbauweise finde ich ja eh ganz toll. Ein perfekter Ausflugsort zum Entspannen. Ein wirklich schöner Tipp.

    Lg Miriam

    Antworten
    • Katja Wegener says:

      Hallo Miriam,
      ich fand den Ort rund um das Ausflugsziel Blautopf bei Blaubeuren auch mystisch schön, Fachwerk mag ich immer. Es hat was von Gemütlichkeit, auch wenn es innen immer recht dunkel ist.

      Antworten
  2. Elena says:

    Liebe Katja,
    das ist ja sogar ein Ausflugsziel, das man mit einer Übernachtung von Salzburg aus gut erreichen könnte. Du hast ein total stimmiges Bild dieser Stadt gezeichnet! Im deutschsprachigen Raum gibt es so viele schöne Plätze, dass ich mir tatsächlich überlege, einen 2. Blog anzufangen 🙂
    Liebe Grüße
    Elena

    Antworten
  3. Selda says:

    Liebe Katja,
    Blautopf Blaubeeren hat alles, was mich interessiert: die wunderbare Natur und Kultur – das Kloster finde ich hoch interessant mit dem ältesten Badehaus Deutschlands. Es bietet so viele Fotomotive, dass ich total begeistert bin.
    Liebe Grüße, Selda

    Antworten
  4. Angela says:

    Liebe Katja,
    die Bilder vom Blautopf habe ich schon oft gesehen. Die Farbe ist wirklich faszinierend. Dass es da drumherum auch noch was anderes zu entdecken gibt und Blaubeuren so eine schöne Altstadt hat, ist mir neu. Für ein Wochenende ist es von Berlin etwas weit weg. Aber einen Zwischenstopp beim nächsten Roadtrip Richtung Süden könnte ich mir da wunderbar vorstellen. Danke für die Inspiration!
    Liebe Grüße
    Angela

    Antworten
  5. Tanja says:

    Liebe Katja,
    das sieht ja wundervoll idyllisch aus.
    Den kannte ich noch gar nicht.
    Das Eckchen könnte mir auf alle Fälle auch gefallen. 🙂
    Liebe Grüße
    Tanja

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.