Wellness am Meer

, ,
WellSpa-Portal Herz im Meer

Die wohltuende Wirkung der Meeresluft

Wellness am Meer, wohltuende Wirkung der Meeresluft

Wellness am Meer

Das Meer und die Meeresluft haben eine wohltuende Wirkung auf Körper und Geist.

Der Geruch des Salzwassers ruft automatisch Assoziationen hervor: das wohlige Gefühl warmen Sands unter den Füßen und die Erfrischung, die ein Bad im Meer bringt. Vor allem Menschen, die in urbanen Gegenden wohnen und deswegen ständig von Abgasen umgeben sind, erleben den Luftunterschied am Meer als besonders frappierend.

Ein Aufenthalt an der Küste beweist sich vor allem dann als besonders wolhtuend, wenn man von einer Allergie oder Atemwegserkrankung geplagt ist.

Wer zum Beispiel im Frühling unter dem erhöhten Pollenflug leidet, kann an der Meeresküste Zuflucht suchen, da Allergene hier in geringerem Maße vorhanden sind.
Doch auch bei Asthma und Bronchitis hilft die jodhaltige Meeresluft, da sie sich auf die Schleimhäute legt und somit das Wasser aus der Atemluft bindet. Dadurch werden die Atemwege befeuchtet und der Schleim löst sich, schon nach ein paar Tagen an der Küste kann man wieder tief durchatmen. Flüge ans Meer lohnen sich deswegen nicht nur zum reinen Spaßurlaub sondern können auch Abhilfe bei gesundheitlichen Leiden verschaffen.

Kuren mit Meerwasser

Wellness am Meer, wohltuende Wirkung der Meeresluft

Meeresduft

Die berühmteste Therapie, die mithilfe von Meerwasser durchgeführt wird, ist die sogenannte Thalasso-Anwendung. Schon seit dem 19. Jahrhundert sind Kuren mit Meerwasser anerkannt und beliebt. Zuerst erfolgt dabei ein Gespräch mit einem Arzt, der anschließend einen Therapieverlauf festlegt.

Zu einer Thalassotherapie gehören beispielsweilse Algenpackungen, Inhalationen aber auch Massagen. Solche Therapien werden in Deutschland an Nord- und Ostsee angeboten, aber auch im warmen Süden wie zum Beispiel Italien, Griechenland oder Tunesien kann man sich einer solchen Kur unterziehen.
Nicht nur Atemwegserkrankungen, sondern auch Hautprobleme wie Akne oder auch Neurodermitis werden mit der heilenden Kraft des Meeres therapiert. Entzündungen schwillen ab und die Talgproduktion, die vor allem durch schädliche Abgase vorangetrieben wird, geht zurück.

Angenehme Nebenerscheinung eines Urlaubs am Meer

Nicht nur die Gesundheit wird von einem Aufenthalt am Meer profitieren, auch für das äußere Erscheinungsbild ist ein solcher Aufenthalt förderlich. So hilft das Meerwasser nämlich auch beim Abnehmen. Der Stoffwechsel wird durch das Klima angeregt und bei langen Spaziergängen am Strand wirkt dieser Effekt gleich doppelt.
Auch der Verzehr von Meeresfrüchten bringt seine Vorteile mit sich, vor allem Omega-3-Fettsäuren wirken sich positiv auf den Körper aus und tragen dazu bei, dass das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen gesenkt wird.
Letztendlich bringt ein Aufenthalt am Meer vor allem eines: Entspannung. Wer im Alltag oft in Stresssituationen gerät, kann hier alle Sorgen von sich fallen lassen und so zu einem ruhigen Schlaf und neuem Lebensmut finden.

Wellnessideen gibt es weitere unter WellSpa Location des Monats …

Bitte bewerte diesen Artikel:
    [Gesamt: 0 | Durchschnitt: 0]
4 Kommentare
  1. Tom says:

    Für mich haben die Berge einen ähnlichen Wellness Effekt. Auch wenn der Wind hier nicht die Gedanken frei pustet, aber der Blick und die Anstrengung einen Berg zu erklimmen ist ebenso Wohlbefinden auch für die Gesundheit

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.