Waldbaden im Klosterhof

, , , , , , ,

Waldbaden auf bayerisch: Mit dem Klosterhof Premium Hotel & Health Resort auf Entdeckungstour in den Berchtesgadener Wäldern

Die drei Säulen des Klosterhofs

Waldbaden auf bayerisch im Klosterhof

Ich rieche den Duft von Holz und Wald: Schon zehn Minuten Aufenthalt im Wald oder in der Natur haben eine gesundheitsfördernde Wirkung. Die Japaner nennen es Shinrin Yoku – übersetzt „Waldbaden“, was es in Japan sogar auf Rezept gibt. Dabei ist eigentlich nur das bewusste bewegen im Wald gemeint. Ich finde, die Wälder rund um den Klosterhof Premium Hotel & Health Resort in Bayerisch Gmain sind der perfekte Ort, sich der Natur wieder zu nähern und neue Kraft zu schöpfen.

Ausblick Baumwipfel

Waldbaden und das Wetter

Das Wetter spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle, schließlich erhöht sich die Konzentration sogenannte Terpene – gesundheitsfördernde Botenstoffe des Waldes – gerade nach Regen oder bei Nebel in der Luft.

Waldbaden am Herzstein des Klosterhof Premium Hotel & Health Resort auf Entdeckungstour in den Berchtesgadener Wäldern

Digital Detox oder auch Mental Detox

Direkt vor der Tür des Klosterhofs liegt das Kirchholz mit einem ganz besonderen Ort: Der „Herzstein“ mitten im Wald gilt als ursprünglicher Kraftort. Dorthin führt Dr. med. Andreas Färber seine Gäste. Ein Gespräch zum Thema „Wie Gesundheit in unser Leben passt“ ist in der kleinen Mental Detox Kur ebenso enthalten wie die Möglichkeit, das Handy am Empfang in vertrauensvolle Hände abzugeben. Schwierig, wenn ich doch eigentlich „live“ berichten möchte. Doch abschalten, die bewusste Stille spüren und mich der absoluten Ungestörtheit im Klosterhof komplett hingeben. Eine Erfahrung die ich persönlich sehr mag. Denn durch Digitales Detox spüre ich erst richtig, wieviel Zeit täglich mit dem Handy vergeudet wird. Wie unsinnig viele Tätigkeiten damit sind. Zeit, die ich viel besser hätte nutzen können. Oder besser gesagt zum sinnvollen Zeit verschenden.

Den Wald auch innen spüren

In dem Vier-Sterne-Superior-Haus dient Holz nicht einfach nur als natürliches Baumaterial, sondern wurde seiner Wirkweise nach detailverliebt in den Hotelzimmern, der Bar und auch im Spa-Bereich eingesetzt: vom frischen Apfelholz, über das gemütliche Zirbenholz bis hin zum feinen Palisander und den befreienden Lärchenschindeln. Die Bäume leben in diesem speziellen Hotel spürbar weiter.
Nach einem Tag an der frischen Luft können die Akkus weiter im Hotel geladen werden. Die lichtdurchfluteten Zimmer und Suiten bieten höchsten Komfort und Wohlfühlambiente. Während die Ruhe die Seele reinigt, entspanne ich bei einer Geschichtsbehandlung im Artemacur SPA.

Artemacur steht für „die Kunst, sich selber zu pflegen“

Die SPA-RitualRäume sind hochwertig ausgestattet. Spaanwendungen finden auf wärmendem Quarzsand statt – diese lösen mentale und muskuläre Spannungen. Die Wärme ist wunderbar direkt auf mich abgestimmt.
Highlight des 1.500 Quadratmeter großen Wellnessbereichs ist der großzügige AlpenSole-Dom mit uneingeschränktem Floating-Gefühl in naturreiner Alpensole. Besonders empfehlenswert nach einem langen Tag in der Natur ist laut Adelheid Unger, SPA-Leiterin des Klosterhofs, die Massage mit Feldthymian und Zirbelkiefer.

Auszeit im Package genießen

Wer wieder einmal Runterkommen und in der Natur zu sich selbst finden möchte, für den hält der Klosterhof eine Vielzahl entspannender Packages, wie beispielsweise die „Mental Detox Kur“ bereit. Das Arrangement beinhaltet vier Übernachtungen in einem Panoramazimmer, abends das GenussArt-Menü, Zugang zum Artemacur SPA, ein geführter Waldspaziergang zum Kraftort „Herzstein“, ein Gesundheits-Gespräch mit Dr. med. Andreas Färber, Handyabgabe zum absoluten Abschalten möglich sowie das Beautytreatment „Reinigender Gebirgsbach“. Genuss und Entspannung pur.

Der Klosterhof – Premium Hotel & Health Resort

Der neue Klosterhof steht als Vier-Sterne-Superior Premium Hotel & Health Resort und familiengeführtes Hauses auf drei Säulen: Premium, Kunst und Gesundheit – unter dem Motto „Begeisterung Leben“.
Herzstück des Hauses ist dabei das 500 Jahre alte Gebäude der ehemaligen Klosterökonomie St. Zeno, deren Steine, Gewölbe und Geschichte integriert wurden. Für die Gäste stehen 65 großzügige Panoramazimmer, Spa Lofts und Suiten sowie drei individuelle Restaurantkonzepte zur Verfügung. Das 1.500 Quadratmeter große Artemacur SPA bietet Platz und Raum für Rituale und Entspannung. Für sein besonderes Spa-Konzept wurde der Klosterhof als Wellnesshotel des Jahres 2017 ausgezeichnet und erhielt eine Auszeichnung des Relax Guide sowie die Wellness Aphrodite.

Hier bucht man Zeit kein festes Treatment

Zudem wurde der Klosterhof für sein nachhaltiges Mitarbeitermanagement mit dem Hospitality HR Award prämiert. Im Sommer 2018 eröffnet ein dem Resort angegliedertes Gesundheitszentrum.

Weitere Informationen zum

Klosterhof Premium Hotel & Health Resort

Steilhofweg 19 ·
83457 Bayerisch Gmain
Telefon: 08651 98250

 

Wellness trifft Waldbaden im Klosterhof

Artikel und Video entstanden auf Einladung des Klosterhof Premium Hotel & Health Resort, meine Meinung beeinflusst das nicht.

Bitte bewerte diesen Artikel:
    [Gesamt: 1 | Durchschnitt: 4]
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.