Servus die Wadl’n – Ski-Wellness im Hotel Steiner

, , , ,

So geht Ski-Wellness. Direkt an den Pisten des österreichischen Wintersportorts Obertauern lockt das Viersterne-Hotel Steiner mit aussichtsreichen Design-Zimmern, einem über 1000 qm großen Wellnessbereich und Spa-Behandlungen – speziell für Skifahrer. 

Vom Hotel Steiner geht es direkt auf die Piste

Ski-Wellness was ist das?

Etwas ungelenk gehe ich an diesem sonnigen Morgen die zwei Treppen zum Hotelrestaurant hinab. Der gestrige Skitag hatte es in sich und ein kräftiger Muskelkater in den Beinen ist das Ergebnis. Ich bestelle einen Kaffee und werfe erstmal einen Blick in die kleine Tageszeitung des Hotel Steiner. Hier finden Gäste neben der aktuellen Wettervorhersage und Veranstaltungstipps in Obertauern auch Empfehlungen aus dem Spa-Bereich. „Servus, die Wadl’n“ heißt das heutige Angebot. Na, die können aber Gedanken lesen, denke ich und plane einen Abstecher in den Spa-Bereich für den Nachmittag.

Saunieren für alle in der Familiensauna

Österreichische Verwöhnpension

Doch zunächst stärke ich mich mit einem ausgiebigen Frühstück und genieße dabei den Ausblick durch die großen Panoramafenster in die verschneite Bergwelt. Für mich gehören frische Kaisersemmeln und Marillenmarlemade zu einem typisch österreichischen Start in den Tag. Am Buffet gibt es außerdem eine große Vitalecke mit vielen Müslizutaten, ein reichhaltiges Angebot an Brötchen und Brot, frische Almbutter, dazu eine große Auswahl an Käse, Wurst, Honig und Marmelade. An der Kochstation werden Eierspeisen frisch zubereitet, gegenüber gibt es Joghurt, Quark und Früchte. Neben den Kaffeevariationen werden Naturtees und frische Säfte angeboten.

Großes Frühstücksbuffet im Hotel Steiner

Design-Zimmer mit Bergblick

Nach dem Frühstück gehe ich zurück in die Himmelbett-Suite Nummer 219 und mache mich fertig für den Skitag. Der große Schrank samt Safe im Eingangsbereich bietet viel Platz für Sportkleidung und schicke Garderobe. Gegenüber befindet sich das Bad mit Badewanne und Doppelwaschbecken, das WC ist separat.

Im großen Hauptraum ist links das Himmelbett, dahinter ein Wohnbereich mit Sofa, Tisch und zwei Sesseln. Das Highlight ist eine Art Erker, der sich im Turm des Hotel Steiner befindet. Hier steht ein Schreibtisch, von dem sich durch vier Fenster ein 180° Blick über halb Obertauern eröffnet. Ich sehe, dass die Lifte bereits laufen und erblicke erste Skifahrer, die die frisch präparierten Pisten hinabwedeln.

Viel Platz bietet die Himmelbett-Suite im Hotel Steiner

Auch mich zieht es jetzt raus an die frische Alpenluft. Ich hole meine Skiausrüstung im Skikeller aus dem zu meinem Zimmer gehörenden, abschließbaren Schrank, schlüpfe in die vorgewärmten Skischuhe und überquere die Straße. Schon stehe ich direkt auf der Abfahrt des Kirchbühellifts.

Vom Hotel direkt auf die Piste

Obertauern  ist ein besonders schneesicheres Skigebiet, die Lifte laufen von Ende November bis Anfang Mai. Direkt vor dem Hotel Steiner liegen mir die 100 Kilometer Pisten zu Füßen. Für den heutigen Vormittag habe ich mir eine Herausforderung vorgenommen und fahre zur Talstation der Gamsleiten 2 Seilbahn. Ich kenne Obertauern seit meiner Kindheit, aber auf den Berg habe ich mich bisher noch nicht getraut. Nur schwarze Pisten führen wieder hinab, ein großes Schild „Keine Talfahrt möglich“ schließt auch die Rückkehr per Lift aus. Mutig fahre ich mit dem Sessellift hinauf und genieße die einmalige Aussicht über den Ort. Dann geht es hinunter. Die Piste ist an diesem frühen Morgen in bestem Zustand und mit langsamen Schwüngen arbeite ich mich ins Tal. Geschafft!

Herausforderung Gamsleiten 2 erfolgreich gemeistert

Die Waden machen sich nach dieser Tour gleich wieder bemerkbar und so beschließe ich, bis zum Mittag ganz gemütlich einer der beiden Tauernrunden zu folgen. Sie verlaufen im bzw. gegen den Uhrzeigersinn um den Ort. So brauche ich gar nicht auf den Pistenplan zu schauen, sondern folge einfach den rosafarbenen oder türkisgrünen Schildern.

Tipp: Immer Sonntags zeigt der Hausskilehrer des Hotel Steiner den Gästen die Tauernrunden und gibt dazu noch Tipps für die schönsten Schwünge.

Genuss rund um die Uhr

Wer im Hotel Steiner eincheckt, kann im Restaurant fast den ganzen Tag die österreichische Küche genießen. Mittags (also von 12 bis 17 Uhr) gibt es für alle Gäste ein Buffet mit Salaten, täglich wechselnden Hauptspeisen und Kuchen. Und da das Hotel direkt an der Piste liegt, stoppe ich gegen zwölf Uhr einfach am Hotel, stelle die Ski im beheizten Skikeller ab und stärke mich mit österreichischen und internationalen Schmankerln.

Abends wartet dann das Fünf-Gänge-Wahlmenü auf müde Sportler wie mich. Nach einem Gang zum Buffet mit Salaten und Antipasti-Variationen wählt man aus zwei Vorspeisen, danach aus zwei Suppen und aus drei Hauptgerichten (Fleisch, Fisch, vegetarisch). Wer dann noch Hunger hat, kommt in den Genuss eines süßen Desserts und kann sich noch am Käsebuffet stärken.

Köstliche Desserts gehören zum abendlichen Fünf-Gänge-Menü

Wellness mit Panorama-Aussicht

Familien freuen sich im Hotel Steiner über den großen Pool. Während die Kinder am Nachmittag im Wasser planschen, relaxen die Eltern im Whirlpool direkt nebenan oder genießen den Blick in die verschneite Bergwelt. Wer mit den Kleinen saunieren möchte, geht in Badekleidung in die Familiensauna. Nebenan gibt es eine Infrarotkabine und den Entspannungsraum „Tempel des Lichts“.

Um meinen müden Muskeln etwas Gutes zu tun, gehe ich in den separaten Wellness-Bereich hinter dem Pool. Hier haben nur Erwachsene Zutritt. Nach der ersten Viertelstunde in der 95° heißen Finnischen Sauna suche ich Abkühlung im Schnee. Einige Stufen führen in einen kleinen Freiluftbereich hinauf, hier kühle ich die Waden mit Schnee und atme noch zwei Minuten lang die frische Höhenluft ein.

Neben der Finnischen Sauna wartet der Wellness-Bereich noch mit einer Biosauna mit Lichttherapie, einem Dampfbad und einer Bergkristallgrotte auf. Den Kreislauf regt das Kneipp-Becken an, entspannt wird im Wintergarten mit Blick auf die Skipisten.

Übrigens: Abends von 19 bis 22 Uhr ist der gesamte Pool- und Spa-Bereich für Erwachsene reserviert.

Wasserspaß im großen Pool

Wellness mit Kraft der Natur

Dann ist es Zeit, etwas für die „Wadl’n“ zu tun. Im Vorraum des BergSPA befindet sich ein gemütlicher Teesalon mit hellen Sesseln, hier gibt es täglich wechselnde Tees und Wellnesswasser mit Edelsteinen oder Kräutern. Bei den abwechslungsreichen Gesundheitsbehandlungen und Massagen kommen Biokosmetik- und Naturprodukte aus der Region zum Einsatz. Nebenan lässt es sich auf den Wellnessliegen der Kuscheloase bei sphärischen Klängen entspannen.

Die Massage „Servus, die Wadl’n“ ist eine spezielle Fuß- und Beinmassage. Sie fördert die Durchblutung, zeitgleich werden Muskeln gelockert und entspannt. Das i-Tüpfelchen ist das Edelweiß-Massageöl, das die Wirkung noch verstärkt. Da sollte doch meinem nächsten Skitag kein Muskelkater mehr im Wege stehen.

Weitere Inforamtionen

Hotel Steiner
Römerstraße 45
5562 Obertauern
Austria / SalzburgerLand / Pongau
Tel: +43 (0)6456 / 7306
Fax:+43 (0)6456 / 747045
E-Mail: info@hotel-steiner.at

Ich bedanke mich ganz herzlich für die Unterstützung in Form eines kostenfreien Aufenthaltes im Hotel Steiner. Meine Beurteilung beeinflusst das in keinster Weise.

Ski Wellness – in Österreich klappt das wunderbar

 

 

 

Bitte bewerte diesen Artikel:
    [Gesamt: 4 | Durchschnitt: 5]
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.