Reiseblogger verraten die lebenswerteste Stadt der Welt

, ,
Dachpool des Hotel Jen Orchadgateway in Singapur

Im Sommer wurde offiziell die „Lebenswerteste Stadt der Welt“ gekürt. Zu jeder dieser Top Ten Städte gibt es eine Geschichte. Und das obwohl niemand so wirklich die Qualitätsmodus der Reihenfolge und deren Zustandekommen kennt.
Was aber ist für Reiseblogger ihre ganz persönlich „Lebenswerteste Stadt der Welt“?

Diese Frage haben wir vielen tollen Blogger-Kollegen gestellt und so eine ganz individuelle Auswertung erhalten. Weder eine Reihenfolge, noch besondere Merkmale und schon gar keine Wertung steckt in dieser Liste.

Reisetipps für Florenz. Ausblick auf Genuss im Toskana Urlaub. Genussreisetipps für eine entspannte Italien Reise

Reisetipps für Florenz. Ausblick auf Genuss im Toskana Urlaub

Los geht´s: Reiseblogger Ranking der „Lebenswertesten Stadt der Welt“

Kapstadt in Südafrika

Kapstadt ist für mich die Stadt mit der höchsten Lebensqualität, findet Marlene von Couchabenteurer

Die Stadt mit der für mich höchsten Lebensqualität ist Kapstadt. Weil man dort an einem Tag einfach alles machen kann. Die Mothercity hat diese besonderen Mischung an Kultur, Lifestyle, Sport, Wildlife und Spitzengastronomie. Die Lage mit Bergen und Meer ist exponiert und bietet allein dadurch unzählige Möglichkeiten, diesen riesigen Abenteuerspielplatz für sich zu nutzen. Sei es bei sportlichen Aktivitäten wie Wandern, Trailrunning, Mountainbiken bis hin zu Fliegen, Segelregatten oder internationalen Kite-Contests.

Für Genussmenschen wartet die Stadt mit Spitzenköchen auf, hat faszinierende Weingüter mit exklusiven Tropfen und verwöhnt seine Gäste mit Designunterkünften, die weltweit Anerkennung finden. In Kapstadt tobt die kreative Szene, das zeigt sich auf den Straßen in Form von Graffitti oder Kleidung, in Designershops mit lokalen Labeln, im Radio mit ganz eigenem Kapstadtsound sowie in Restaurants & Bars mit besonderem Decor. Hier werden Hollywoodblockbuster gedreht und die schönsten Models der Welt geschootet.

In Kapstadt trifft man Orlando Bloom im Fitnessstudio, Justin Bieber auf dem Tafelberg oder Richard Brandson beim Radrennen. Man kann sich in dieser Metropole den ultimativen Thrill beim Skydiven, Abseilen oder Tauchen mit Haien holen aber sich auch musisch verführen lassen bei Ballett, Oper oder Rockkonzerten. Kapstadt ist auch besonders wegen seiner Menschen. Lächeln, Lebensfreude und Hilfsbereitschaft haben in diesem Teil der Welt noch einen ganz anderen Stellenwert.

Couchabenteuer Kapstadt

©Couchabenteuer Kapstadt

Ich heiße Marlene und schreibe auf „Couchabenteurer.de“

Noch vor ein paar Jahren war ich ein ausgemachtes Couch Potato. Ich liebte es daheim zu sein und hockte viel vorm Fernseher. Dann beschloss ich mein Leben zu ändern und Abenteurer zu werden. Inzwischen habe ich neben Deutschland auch in Südafrika & Brasilien gelebt, unglaublich viele aufregende Länder bereist und Dinge getan, die ich früher nie für möglich gehalten habe. Einen Halbmarathon laufen zum Beispiel;)

Montevideo erleben und Uruguay spüren

Warum gerade Montevideo und Uruguay? Das haben mich schon viele im Laufe der 15 Jahre gefragt, die ich mittlerweile im Gaucho-Land bin. Ich sags mal so: In der gegenüberliegenden zehnmal so großen Argentinien Hauptstadt Buenos Aires ist es mir zu voll, zu quirlig, zu dreckig, zu unüberschaubar und zu stressig. Ich mag Ruhe, Beschaulichkeit und keinen Stress und von dem haben Uruguay und Montevideo genug. Dazu die Sicherheit. Nichts ist perfekt, aber immerhin. Mehrfach in den vergangenen Jahren hat Montevideo den Titel als die Stadt mit der besten Lebensqualität bei verschiedenen Untersuchungen eingefahren.

Laut dem Legatum Institute ist “Uruguay best place to live in Latin America”. Das war schon im Jahr 2011 der Fall. Und im Jahr 2016 schnitt das Land inklusive der Hauptstadt Montevideo, noch besser ab.
Wenn wundert es. Kennt man in Montevideo und im ganzen Land doch keine Staus. Wo sollen die auch herkommen bei 3,5 Millionen Einwohnern, die sich auf einer Fläche von Halb-Deutschland verteilen? In Montevideo, mitten in der Stadt, gibt es allein 17 Strände. Ein gemütliches Shoppingerlebnis bieten verschieden Mals. Oder die diversen Einkaufsstraßen wie der 18. Juli. Diese angeblich wichtigste Shoppingmeile ist aber auch nicht größer als eine Shoppingstrasse in einer deutschen Mittelstadt. Dazu grün, grün und nochmals grün. Der weitaus größte Teil des Stadtgebiets ist Agrarland.

Und auch das Kiffen hat ja mittlerweile Einzug gehalten. Es ist immer noch für Besucher sehr gewöhnungsbedürftig, wenn die Uruguayer mit einem Joint unbehelligt in Parkanlagen, in der Altstadt oder rund um die Brunnen sitzen.

Mein Name ist Martin, ich bin seit 1999 nicht mehr in Deutschland gewesen.
Ich betreibe mittlerweile zwei Blogs uruguay-erleben.de und lateinamerika-reisemagazin.com,
arbeite für einen deutschen TV-Sender und habe ein eigenes Uruguay Reiseunternehmen für Individual- und Einwandererreisen.
So ist das mit mir. Immer busy, der Mann.

Kennt ihr Rovaniemi, in Finnland?

Es gibt diese wenigen Orte auf unserem Planeten, in die du dich auf Anhieb verliebst. Die eine ganz besondere Faszination auf dich ausüben. Und die dich schließlich nicht mehr loslassen. Einer dieser Orte ist für uns persönlich ganz klar Rovaniemi, die Hauptstadt Finnisch-Lapplands. Alleine schon die Lage der Stadt am Zusammenfluss der Ströme Ounasjoki und Kemijoki, zu Füßen des Berges Ounasvaara, hätte sich kein Landschaftsplaner besser ausdenken können. Rovaniemi ist trotz seiner immerhin knapp 62.000 Einwohner eine ruhige, beschauliche und entspannte Metropole.

Nicht weit vom Stadtzentrum, direkt am Polarkreis, hat der Weihnachtsmann seine offizielle Residenz, die Stadt bietet vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, eine facettenreiche Gastronomie und sogar Erstliga-Fußball. Beeindruckend sind hier auch die kontrastreichen Jahreszeiten: Im schneereichen Winter locken Rentierschlittenfahrten und Nordlichter, wohingegen im Sommer die magische Mitternachtssonne über Lappland erstrahlt. Selbstverständlich wird auch die finnische Saunakultur in Rovaniemi gehegt und gepflegt.
Unser persönliches Highlight ist das wunderschöne Saunafloß M/S Erkin Arkki.

Doch am meisten haben wir die freundlichen Menschen in Rovaniemi in unser Herz geschlossen. Sollten wir eines Tages tatsächlich einmal auswandern, die Metropole Lapplands hätte beste Chancen, unser neues Zuhause zu werden.

Rovaniemi Finnland

©Finntouch 

René Schwarz ist halber Finne und damit schon von Geburt an „100 Prozent finnfiziert“ gewesen.
Seiner Leidenschaft für das Land in Europas Norden lässt er auf seinem Blog FinnTouch, den er gemeinsam mit seiner Frau Carolin betreibt, freien Lauf. Ob finnische Musik, Kultur, Sport, Reisetipps oder ganz persönliche Geschichten – hier gibt es wirklich „Finnland hautnah“.

Städtereise Reiseziel Toronto

Seit Justin Trudeau das Land regiert, darf sich Kanada einer fast ausschließlich positiven Berichterstattung erfreuen. Von Toleranz, Multi-Kulti und Aufarbeitung der Vergangenheit ist in diesen Berichten häufig die Rede. Dass es dabei um mehr als schöne Worte geht, erleben Besucher geballt in Toronto – die größte Stadt Kanadas hat gut 2,6 Millionen Einwohner und über 50 Prozent davon sind Immigranten. Der Schmelztiegel funktioniert nicht nur, er bringt eine bunte, lebendige Mischung hervor.

In der Kunst genauso wie in der Küche. In der Architektur und im Alltag. Die „Torontonen“ bezeichnen sich selbst stolz als Kanadier, ohne ihre Herkunft zu verleugnen. Sich der eigenen kulturellen Wurzeln zu besinnen und sie in die gemeinsame Zukunft einzubringen, ist das erklärte Ziel der Stadt. Viertel wie Chinatown, Little Italy, Kensington Market und Queen West sind Welten in Miniatur, voller freundlicher und neugieriger Menschen.

Hier hat Bloggerin Antje Zimmermann Menschen wie Adeyemi Adegbesan getroffen. Er lebt und arbeitet in Kensington Market. Und bezeichnet sich selbst als typisches Produkt Torontos: Nur hier, in der laut der BBC multi-ethnischsten Stadt der Welt, hätten sich sein nigerianischer Vater und seine Schweizer Mutter kennenlernen können. Das Kind aus dieser ungewöhnlichen Verbindung ist mittlerweile 34 Jahre alt und ein erfolgreicher Fotograf: Adeyemis Fotos zeigen die vielen verschiedenen Facetten seiner Heimatstadt. Und machen große Lust, weitere Viertel zu entdecken.

Die Skyline von Toronto

©Weltenkundler Die Skyline von Toronto

Das könnt ihr dann in Antje Blog weltenkundler.com – die Reisejournalisten, Buchautorin und Bloggerin liefert Geschichten und Tipps fernab des Mainstreams.

Finnlands Hauptstadt Helsinki

Dass Helsinki zu den lebenswertesten Städten der Welt gehört, verwundert mich keineswegs. Zwar wird die finnische Hauptstadt noch nicht als eine der Jetset-Metropolen wahrgenommen, dennoch ist Helsinki eine der Städte, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind.

Typisch skandinavisch, vereint sie Großstadtleben mit Naturverbundenheit. Neben großartiger Architektur, die die vielfältige Geschichte und Kultur des Landes widerspiegelt, finden sich tolle Parks und Grünflächen.

Diese Naturverbundenheit findet man auch im Lebensstil der Helsinkier. In der Ostseestadt ist alles etwas entspannter: das Großstadtchaos hält sich in Grenzen, die Menschen rennen nicht so sehr gestresst von A nach B, sie nehmen sich Zeit für Dinge, die ihnen wichtig sind.

Dazu ist die finnische Hauptstadt mit ihrem Flair und ihrem Stil ein wenig eine Mischung aus Paris und Berlin. Die Ruhe und Gemütlichkeit von Paris zeigt sich in ihrer Vorliebe für Cafés und dem Zusammensein mit ihren Lieben. Der Stil von Berlin findet sich in den Menschen. Wie hat es eine Freundin beschrieben? “Finnen haben nicht DEN Stil wie Italiener und Franzosen, sie sind ein bisschen eigen und grungy, eine lockere Version von Berlin.” Ich finde, das trifft es nicht schlecht.

Einer meiner Lieblingsort in Helsinki ist das Café Regatta direkt am Wasser. Hier kann man Helsinki pur erleben: guten Kaffee, leckere Zimtschnecken, freundliches und entspanntes Ambiente und das alles in einer Location, die nur so Skandinavien schreit. Wobei das sollte man einem Finnen nie sagen.

Helsinki

©Travelingandotherstories aus Helsinki

Auf traveling & other stories geht es um Reiseabenteuer, Berlin und wie es ist als bayrisches Dorfkind in einer Millionenstadt wie Berlin zu leben.
Deshalb gibt es Tipps zu tollen Reisezielen, Orten in Berlin oder Alltagsprobleme einer Bergziege in Deutschlands Hauptstadt.

 

Den Flair von Vancouver spüren

Vancouver versprüht ein ganz spezielles Flair und ist deshalb auch klar eine der lebenswertesten Städte der Welt. Am pazifischen Ozean gelegen, hat sie einen bedeutenden Hafen und ist eine beliebte Anlaufstelle für Kreuzfahrtschiffe. Am besten lässt sich vom Harbour Green Park aus beobachten, wie die Schiffe ein- und auslaufen. Im Vordergrund starten und landen derweil die Wasserflugzeuge zu Rundflügen oder in zu Orten im Norden, zu denen keine Straße führt. Abgerundet wird das Bild von einer beeindruckenden Bergkulisse mit schneebedeckten Gipfeln.

Von hier aus kann man auch sehr gut eine Fahrradtour in den Stanley Park starten. Dieser Park ist vielmehr ein Stück unberührte Natur und ist eines der Highlights der Stadt. Hier hat man nach kurzer Zeit das Gefühl sehr weit weg zu sein von der Stadt mit seinem Verkehr und den vielen Menschen. Im Norden des Stanley Parks ist die berühmte Lions Gate Bridge. Diese führt einen zum Capilano Suspension Bridge Park, der weit mehr als die eindrucksvolle Hängebrücke über den Capilano River zu bieten hat. Seine Schwindelfreiheit kann man nicht nur auf der Brücke sondern auch auf dem Edge Walk testen und im Baumlehrpfad erfährt man einiges über den nordamerikanischen Regenwald.

Eine besondere Atmosphäre bietet Granville. Die kleine Halbinsel im Süden der Innenstadt erreicht man am besten mit den kleinen Fähren. Im alten Hafen- und Industriegebiet haben sich viele Künstler angesiedelt, während der alte Markt weiterhin Leckereien und Andenken verkauft, die nicht ganz so kitschig sind, wie an den typischen Touri-Ständen.

Unsere Tipps für Vancouver

  • Spaziergang und Picknick am Harbour Green Park
  • Besuch im Capilano Suspension Bridge Park
  • Fahrradtour in und um den Stanley Park
  • Bummel- und Nasch-Tour durch Granville
Vancouver

©Goandtravel in Vancouver

Wie lieben es unterwegs zu sein und schreiben auf goandtravel.de über unsere Erlebnisse, Eindrücke und Erfahrungen. Neuerdings sind wir zu dritt und schon gespannt was wir nun für Abenteuer erleben werden.

Was macht London so lebenswert?

Die lebenswerteste Stadt auf der ganzen Welt? Ganz klar, das kann nur London sein! Doch was macht die britische Hauptstadt für mich so besonders und lebenswert?
Es die Mischung bzw. Vielfältigkeit, die London für mich einzigartig macht. Hier kann ich an jedem Tag etwas anderes erleben, ausgehen, Kultur genießen und die aktuellen Trends in der Mode und im Food Bereich testen. London ist für mich ohne Limit, eine endlose Stadt und eine, die ich auch nach 20 Jahren noch nicht komplett gesehen habe, weil immer wieder neue Gebäude, Museen und Events dazukommen. London ist aufregend, spannend und erfindet sich immer wieder neu.
Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten wie Big Ben, den Houses of Parliament, dem London Eye, The Shard und Co. gibt über 200 Museen, die in den Bereichen Wissenschaft, Natur, Geschichte, Kunst und Design teils sehr alte und umfangreiche Sammlungen anbieten. Auch da kommen immer wieder neue dazu. Seit Mai 2017 hat z.B. das Garden Museum eröffnet, das – in einer alten Kirche untergebracht – die Geschichte des britischen Gartens erzählt. Im September 2017 eröffnet das Postal Museum. Hier kannst du in bisher nicht zugänglichen Tunneln den Weg des Brieftransports unterhalb Londons miterleben. Nur zwei von einigen besonderen Museen, die es so wohl nur hier gibt.
London hat eine bunte und aktive Street Art Szene, die internationale Künstler anlockt und nahezu täglich beeindruckende Kunstwerke hervorbringt. Einen Besuch im East End (rund um die Brick Lane) und in Camden empfehle ich hierzu unbedingt!
Wenn dir nach dem ganzen Sightseeing und Museumsbesuchen nach gutem Essen ist, bist du in London auch richtig. Es gibt Restaurants aus nahezu jedem Land der Welt und viele Märkte. Der Borough Market ist einer von ihnen. Zentral im Herzen der Stadt gelegen bekommst du hier lokale Köstlichkeiten und seit neuestem auch kostenloses Trinkwasser. Damit will man dem Plastikmüll entgegenwirken.

London

©totally-london.com

Auf totally-london.net postet Simone über die britische Hauptstadt. Du bekommst in den Blogposts Ideen für künftige Besuche und Insidertipps für eine besondere Zeit vor Ort. Das London A-Z ist für kurze Inspirationen gedacht. Darüber hinaus kannst du bei Simone deine Zeit vor Ort planen lassen. Sie bietet personalisierte Reiseplanungen an und nimmt dir den Aufwand der Zusammenstellung deiner Tage vor Ort ab.

Auf totally-london.net postet Simone über die britische Hauptstadt. Du bekommst in den Blogposts Ideen für künftige Besuche und Insidertipps für eine besondere Zeit vor Ort. Das London A-Z ist für kurze Inspirationen gedacht. Darüber hinaus kannst du bei Simone deine Zeit vor Ort planen lassen. Sie bietet personalisierte Reiseplanungen an und nimmt dir den Aufwand der Zusammenstellung deiner Tage vor Ort ab.

Reiseblogger definieren ihre lebenswerteste Stadt der Welt. Wohin kann die nächste Reise gehen? Welche Reiseziele sind zum Citytrip geeignet? Wo lohnt sich eine Städtereise? Urlaubsziele in tollen Städten

Lebenswerteste Stadt der Welt für Reiseblogger


Entstanden ist dieser Artikel mit tollen Reiseblogger Kollegen, denn im Sommer gab es eine offizielle Studie mit der Frage: Die lebenswerteste Stadt der Welt.

Welche ist für dich ganz persönlich die lebenswerteste Stadt? Hinterlass es doch einfach als Kommentar.

Bitte bewerte diesen Artikel:
    [Gesamt: 3 | Durchschnitt: 4.7]
2 Kommentare
  1. Marlene says:

    Hallo Katja,

    vielen lieben Dank, dass ich bei deiner Umfrage mit dabei sein durfte und meine Lieblingsstadt vorstellen konnte. Gleichzeitig habe ich noch ein paar Tipps gefunden, die ich ganz sicher mal ausprobieren werden – wenn vielleicht auch nur als Urlauber. Danke für den tollen Beitrag.

    Lieben Gruß Marlene

    Antworten
    • Katja Wegener says:

      Danke liebe Marlene, du warst mit dem Verteilen schneller als ich es überhaupt in die sozialen Netzwerke stellen konnte 🙂
      Vielen Dank auch für Kapstadt- die Stadt scheint wirklich eine der lebenswertesten Städte der Welt zu sein.
      Liebe Grüße Katja

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.