Reiseblogger lieben Wellness

,
Alexandra vom Reiseblog Traveling the World

Stellt man Reisebloggern die Frage nach Wellness, kommen wirklich spannende Aussage heraus. Das interessanteste allerdings ist die Vielfalt der Antworten.
Inzwischen hat sich die Kategorie „Reiseblogger sprechen Wellness“ im WellSpa-Portal etabliert.

Alexandra vom Reiseblog Traveling the World

Alexandra vom Reiseblog Traveling the World

Reiseblogger Wellnessmomente

Heute stehen Alexandra von Traveling the World – Stories of a Travelista und Julia von Living4Tast, Rede und Antwort. Was ihnen so zu Wellness auf Reisen in den Sinn kommt, lest ihr hier.

Julia, was ist für dich Wellness?

Mit Wellness verbinde ich alles, was mich einen kurzen Moment innehalten und den schnelllebigen Alltag vergessen lässt. Zwischen Job, Studium und „Freizeitstress“ bleibt selten Zeit für eine kleine Atempause und Momente nur für einen selbst. Wellness bedeutet für mich, ein Bad zu nehmen, es mir auf dem Sofa gemütlich zu machen, mich mit einem guten Essen zu verwöhnen und nur auf meinen Körper zu hören, worauf der gerade Lust hat. Dafür muss man weder viel Geld ausgeben, noch eine weite Strecke fahren.

Ausblick, Zeit und Genuss. Das ist Wellness

Ausblick, Zeit und Genuss. Das ist Wellness

Was sorgt für Dich auf Reisen für dein ganz persönliches Wohlbefinden?

Mir ist es immer sehr wichtig, dass ich mich willkommen fühle und eine persönliche Beziehung zu den Gastgebern aufbauen kann. So schätze ich ein Hotel besonders dafür, dass die ganze Hoteliersfamilie immer für die Gäste da ist und sich daraus häufig jahrelange Freundschaften entwickeln. Ich denke, jeder fühlt sich wohl, wo er zu Hause ist. Schafft ein Hotel, dieses Gefühl aufzugreifen, steht einem entspannten Urlaub nichts mehr im Wege.

Wellness im Hubertus Alpin Lodge & Spa in Balderschwang

Wellness im Hubertus Alpin Lodge & Spa in Balderschwang

Hast du einen ganz speziellen Geheimtipp?

Es gibt ein Hotel, das lässt mich seit Jahren einfach nicht los: Das Hotel Hubertus in Balderschwang ist mein absoluter Wohlfühl-Tempel, meine Wellness-Oase und mein zweites Zuhause. Es ist ein Ort zum Heimkommen, Abschalten und Wohlfühlen. Neben Slow-Food und ayurvedischen Köstlichkeiten werden ausschließlich regionale Produkte serviert und zu himmlischen Menüs verarbeitet. Yoga, entspannende Treatments und gemütliche Abende vor dem Kamin oder Lagerfeuer machen das Hotel für mich zum idealen Ort für eine kleine Alltagsflucht.
Wenn man Wellness mit Genussreisetipps verbindet und mischt, was kommt für dich dann dabei heraus?
Das schöne ist ja, dass man sich hier fast gar nicht festlegen muss! Bei meinen bisherigen Wellnessreisen stand der Genuss neben der Entspannung immer an oberster Stelle! Viele Hotels verbinden Wellness mit einer ausgewogenen, gesunden und bewussten Ernährung. Für mich ist die Küche des Hotels auch immer ein wichtiges Kriterium bei einer Buchung.

Hubertus Alpin Lodge und Spa in Balderschwang im Allgäu

Hubertus Alpin Lodge und Spa in Balderschwang im Allgäu

Julia
Living4Taste

 

Alexandra, was ist für Dich Wellness?

Wellness ist für mich alles, was dazu beiträgt, dass es mir, meinem Körper und meinem Geist gut geht. Für mich ist Wellness gleichbedeutend mit „well being“. Das ist ein ganzer bunter Strauß. Es fängt an mit gesundem und bewusstem Essen. Mir aus dem Alltag Zeit herausschneiden, in der ich mich einzig und alleine um mich kümmere. Wellness kann ein Spaziergang oder eine Wanderung in den Bergen sein, bei der ich mich bewusst darauf konzentriere, meine Umgebung wahrzunehmen. Mit allen Sinnen genießen also. Meine Yogapraxis ist für mich ebenfalls Wellness. Und auch das, was man klassischerweise mit Wellness assoziiert wie etwa, mir eine Massage oder eine Behandlung zu gönnen.

Was sorgt für Dich auf Reisen für dein ganz persönliches Wohlbefinden?

Allen voran: Abschalten vom Alltag. Meinen Speicher freimachen, so dass ich mich ganz und gar auf meine neue Umgebung, neue Begegnungen und neue Erfahrungen einstellen kann. Wohlbefinden auf Reisen bedeutet für mich, Zeit zu haben. Mich treiben zu lassen. Genussvolles Essen gehört ebenfalls dazu. Vor allem wenn ich länger unterwegs bin, schaffe ich mir außerdem gerne meine kleinen Rituale. Mich morgens, bevor ich zu neuen Erkundungen aufbreche, alleine mit einem Tee oder einem Kaffee auf den Balkon zu setzen, zu reflektieren. Oder einmal gar nichts zu denken. Persönliches Wohlbefinden auf Reisen ist, im Einklang mit mir selbst zu sein.

Muss Wellness wirklich immer auf die klassische Massage reduziert werden?

Lange Zeit war Wellness für mich mit dem Gedanken verbunden, ich gönne mir einen Tag in einer Wellnessoase – mit Sauna, Whirlpool, an einem Tee nippen, mich mit einem Buch auf eine Liege kuscheln und als Höhepunkt dann tatsächlich die Massage. Heute bin ich der Meinung, Wellness ist viel mehr als das. Wellness ist ganzheitlich, fängt bei Kleinigkeiten zu Hause im Alltag an. Wellness ist alles, was dazu führt, dass es mir und meiner Seele gut geht.

Hast du einen ganz speziellen Geheimtipp? Ob Behandlung, Ort oder eine ganz andere Idee bleibt dir überlassen.

Wenn es um „klassische“ Wellness geht: Ich bin ein großer Ayurveda-Anhänger. Nach meiner 12-tägigen Kur habe ich mich tatsächlich wie neugeboren gefühlt. Die Ölmassagen haben einen unbeschreiblichen Effekt, währen und nach der Behandlung. Ich war damals auf Sri Lanka, ein perfekter Ort dafür. Ansonsten sind für mich die Berge ein perfekter Ort für „well being“, die Berge geben Kraft und lassen einen entschleunigen.

Wellbeing in den Bergen

Wellbeing in den Bergen

Wenn man Wellness mit Genussreisetipps verbindet und mischt, was kommt für dich dann dabei heraus?

Für mich kommt dabei eine Reise in die Natur heraus. Ein abgelegenes Bergressort, in dem gut und gesund gekocht wird. Das mit Naturmateralien, modern und stilvoll eingerichtet ist. Das Wellnessanwendungen anbietet. Von wo aus ich Tageswanderungen machen kann. Ich sehe mich dabei gerade irgendwo in den Ausläufern des indischen Himalayas. Am liebsten in Bhutan …

Osttirol: Im Deferregental im Nationalpark Hohe Tauern lässt man den Alltag ganz schnell hinter sich.

Auf den Spuren der Beatles wandeln in Rishikesh, der Yogahauptstadt Indiens. Die Tage verbringt man hier mit Yoga und Meditation, Wellness pur.

Alexandra Lattek
Traveling the World – Stories of a Travelista


Auch andere Reiseblogger haben entspannte Antworten auf Wellness-Fragen parat

Bitte bewerte diesen Artikel:
    [Gesamt: 4 | Durchschnitt: 5]
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.