Raus an die Ostsee

, ,

Leinen los für Inselträume, stolze Hansestädte, Seebäder und Bilderbuch Impressionen. Eine Faszination jagd die nächste. Eine Woche lang – und das war eindeutig viel zu kurz – hieß es: Raus an die Ostsee.

Dank der schönen Reiseblogger Idee, dem IGTravelThursday, also ausgesprochen dem Instagram Travel Thursday, gibt es heute eine Bildergeschichte über Sehenswürdigkeiten der Ostsee-Region, schmucke Backstein- Architektur und Natur im Urzustand der Vorpommerschen Boddenlandschaft.

Start meiner Reiseblogger-Ostsee-Tour war Rostock.

Hier hieß es den wunderschönen Sonnenuntergang über dem Rostocker Hafen genießen. Sitzend auf einem gemütlichen Sofa, eine leckere Pizza dazu und schon waren die ersten #Genussreisetipps definiert.

 

Warnemünde und eines seiner Wahrzeichen: der Leuchtturm

Eigentlich ist es eine komische Angewohnheit, aber jeder Turm, jede Kirche, jedes Podest…alles, was es zu ersteigen gibt, ist hohes Ziel meiner Reisen. So auch selbstverständlich der Leuchtturm von Warnemünde. Ausblick, Überblick und Genuss.

Knapp 18 km entfernt von Rostock gelegen ist Warnemünde Anlaufstelle und Hafen für unzählige große und kleine Kreuzfahrtschiffe. Die Royal Princess machte sich gerade hier breit. Doch ich fand das Wellness-Resort der Yachthafen Residenz Hohe Düne viel interessanter. Wellness auf 4000 qm was in den Wellness-Treatments eine echte Wellness Weltreise mit den Produkten der ISM-Kosmetik bedeutet.

Zu Genussreisetipps gehört auch Kulinarik

und diese gab es mit wunderschönem Blick auf den alten Markt – wieder in Rostock –  neben Wein auch leckere Pasta mit karamlisiertem Spargel auf Vanille Tomaten in der Weinstube im Steigenberger Hotel Sonne.

Viel Reizvolles in der Hansestadt


Wie beispielsweise die Marienkirche

Weiter geht es in Richtung See und damit auch zu den Seebädern

Ob Graal-Müritz, Kühlungsborn oder das erste Ostsee Bad Heiligendamm, zu sehen und erleben gibt es hier unglaublich viel. Und das nicht nur dank der dampfenden Schmalspurbahn Molly.

Naturschauspiel Sonne

Wenn es an der Ostsee tolle Naturschauspiele zu erleben gilt, dann gehört der Sonnenuntergang sicher ebenso dazu, wie der Sonnenaufgang.

Sonnenuntergang in Zingst auf dem Fischland-Darß an der Ostsee

Kaum zu glauben, aber zwischen diesen beiden Bildern liegen kaum 5 Stunden. Zugegeben frühes Aufstehen – morgens um kurz vor vier – war dafür nötig. Doch gelohnt hat es sich unbedingt.

Sonnenaufgang in Zingst auf dem Fischland-Darß an der Ostsee

 

Ein Land wie gemalt

so könnte man den romantischen Fischland-Darß mit seinen knorrigen Windflüchtern, den reedgedeckten Häusern, fantasievollen Wolkenfetzen und dem Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft bezeichnen.

Fischland-Darß ein Land, wie gemalt an der Ostsee

Die Ostsee: ob Architektur und Kultur, kulinarische Entdeckungsreisen, Segeln, Kiten oder gemütlich mit dem Fährschiff, Roben, Kraniche und Möven beobachten, von Küstencharme bis Inselerlebnisse, von Fisch bis hin zur selbstgebauten Sandburg, es gibt nichts, was man an der Ostsee vermisst.

Weitere Bilder von der Reiseblogger Tour an die Ostsee gibt es auch auf dem Instagram Account des WellSpaPortals

Für weiterführende Tipps, und individuelle Reiseideen empfiehlt sich der Reise Know-How Führer über die Ostsee Mecklenburg-Vorpommern.

Weitere Bildbeiträge aus der Rubrik IGTravelThursday….

Bitte bewerte diesen Artikel:
    [Gesamt: 0 | Durchschnitt: 0]
1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.