Ein perfekter Tag am Chiemsee

, , , ,
Perfekter Tag Chiemsee Bayern Seenliebe Sundowner Sonnenuntergang

Tipps für einen Traumtag am bayerischen Meer. So schön kann ein perfekter Tag am Chiemsee sein. Pure Genussreistipps. Mein Tipp: am besten den See als Digital Detox genießen und einfach mal das Handy zuhause lassen.

Perfekter Tag Chiemsee Bayern Seenliebe Sundowner Sonnenuntergang

Mein perfekter Tag am Chiemsee in Bayern

Stell Dir vor: entspannte Musik unter freiem Himmel, ein lauer Abend – und Du schaust auf die Sonne, die langsam und rotgolden untergeht. Ihr Reflex auf dem Wasser ist wie flüssiges Gold. Und Du tauchst ein in Dein persönliches Glück, in Deine Seenliebe: einfach nur im Schauen, im Entspannen, im Genießen. Das willst Du erleben? Das KANNST Du erleben – zum Beispiel am Chiemsee. Ich erzähle Dir, wie ein wunderschöner Tag am bayerischen Meer aussehen kann:

Perfekter Tag Chiemsee Bayern Seenliebe Chiemsee Schifffahrt

Abfahrt in Prien unter königlichem Blick

Schiff ahoi! Wir stechen in See

Als Startpunkt für einen solchen Traumtag habe ich mir Prien ausgesucht. Dort gibt’s einen großen Parkplatz direkt am Schiffsanleger. Mein Plan ist nämlich: Ich möchte mir den Wind um die Nase wehen lassen, die Sonne auf der Haut fühlen und mich leicht von den Wellen wiegen lassen – an Bord eines Schiffes! Dabei kann ich den Chiemsee in seiner Vielfalt erleben.
Denn: seit mehr als 170 Jahren bringen die Chiemsee-Dampfer ihre Gäste ganzjährig sicher und bequem über den See und auf die Inseln.
Ich entscheide mich für die westliche Inseltour, kann dabei an der Herren- und der Fraueninsel sowie in Gstad von Bord gehen, die Gegend erkunden – und dann einfach mit einem der nächsten Schiffe weiterfahren… Was für ein schöner Moment, wenn der Kapitän das Horn kräftig tönen lässt und das Schiff langsam in See sticht. Klar: An einem schönen Tag wie diesem ist einiges los an Bord. Doch das ist kein Problem, denn: Die Schiffe sind groß, Platz ist genug, so bleibt es auch mit vielen Passagieren – das können bis zu 685 sein – entspannt.
Ich habe einen Platz unter freiem Himmel auf dem Vorderdeck gefunden, direkt an der Reling. Lege den Kopf zurück, schließe die Augen und genieße die Sonnenstrahlen, die meine Haut wärmen. Gemütlich geht es über das Wasser , das in verschiedenen Blautönen schimmert – und nach etwa einer Viertelstunde habe ich schon mein erstes Ziel erreicht.

Perfekter Tag Chiemsee Bayern Seenliebe Chiemsee Schifffahrt

Unterwegs mit der Chiemsee Schifffahrt nach Herrenchiemsee

Spuren König Ludwig II von Bayern auf Herrenchiemsee

Die Herreninsel präsentiert sich so, wie man es für ein königliches Kleinod erwartet. Hier, wo einst Ludwig II. eines seiner Märchenschlösser erbauen ließ, empfängt mich jetzt erst einmal die Majestät der Natur. Frisches Frühlingsgrün sprießt an den Bäumen, Blütenduft liegt in der Luft. Ich nehme nicht den breiten Hauptweg hin zum Schloss Herrenchiemsee, sondern gehe auf schmalen Pfaden durch Wald und Wiesen. Einfach nur spazieren und genießen – wunderschön. Unterwegs treffe ich Pferde und eine zutrauliche Katze, und nach etwa 20 Minuten bin ich schon am Schloss mit seinem beeindruckenden Fortuna-Brunnen.

Perfekter Tag Chiemsee Bayern Seenliebe Schloss Herrenchiemsee

König Ludwig II Schloss Herrenchiemsee

Wer mag, kann die verschwenderische Pracht des königlichen Baus auch von innen betrachten. Barocke Pracht lockt hier auf der Herreninsel. Nach historischen Vorbild von Schloss Versaills ließ der Märchenkönig Ludwig II sein letztes und oft als prunkvollstes bezeichnete Schloss bauen. Grandios ist der Spiegelsaal, faszinierend die Prunkräume und ganz überraschend das „Tischlein deck dich“. Ich begnüge mich heute mit dem Durchstreifen der königlichen Gartenanlagen, denn ich möchte an diesem wunderschönen Sonnentag so viel wie möglich draußen sein.

Ein anderes, eigentlich bekannteres Märchenschloss findet ihr im Allgäu, neben einem Baumhaus 🙂

Nähere Auskunft unter: Schloss- und Gartenverwaltung Herrenchiemsee
Tel: 08051 – 68870
www.herren-chiemsee.de

Perfekter Tag Chiemsee Bayern Seenliebe Fraueninsel

Einfach nur die Fraueninsel mitten im Chiemsee genießen

Fraueninsel: klösterlich entspannt und voll von Leben

Meine nächste Station dafür ist die kleine Schwester, die Fraueninsel. Auch hierhin bringt mich das Schiff, die Fahrt von Eiland zu Eiland dauert nur etwa zehn Minuten.
Diesmal ist es der nostalgische Raddampfer „Ludwig Fessler“, der 1926 gebaut in die „gute alte Zeit“ entführt.
Dann erwartet mich ein völlig anderes Bild.
Die Fraueninsel mit ihrem historischen Kloster hat zwar die gleiche Würde wie Herrenchiemsee, dafür aber viel mehr Leben und viel weniger Strenge.
An der Klostermauer entlangspazieren, die Freude in den Gesichtern der anderen Ausflügler sehen, den Duft aus den Restaurants riechen – alles so entspannt und zugleich so voll von Bewegung…
Wer einmal um die Insel spaziert, ist etwa eine halbe Stunde lang unterwegs. Dabei gibt es kleine Läden zu sehen, hier verkaufen die Inhaber etwa handgefertigte Keramik. Ein beliebtes Mitbringsel von Frauenchiemsee ist auch Räucherfisch, etwa Aal, den ich hier in mindestens drei verschiedenen Hütten am Ufer kaufen könnte.

Perfekter Tag Chiemsee Bayern Seenliebe Fraueninsel Glockenturm von Kloster Frauenwörth

Weiß aufragend der Campanile des alten Münster Frauenwörth

Wobei mir jetzt der Sinn erst einmal nach einer größeren, warmen Mahlzeit steht. Ich gönne mit eine Ente beim Klosterwirt: Hier kann ich in der Sonne draußen sitzen. Und sagen wir so: Die Dame, die mich bedient, lebt das Motto Entschleunigung ganz deutlich. Als Gast sollte man da ein bisschen Zeit mitbringen. Allerdings lohnt es sich, denn die Ente ist toll.

Danach dann nochmal ein paar Schritte spazierengehen: Ich entscheide mich für den Weg in Richtung Kirche, in die ich gern einen Blick werfen möchte. Wer das Münster Frauenwörth aus dem Jahre 1200 betritt, erlebt wieder einen deutlichen Unterschied zu Herrenchiemsee. Alles ganz zurückhaltend, ganz bescheiden, dafür aber ist die Frömmigkeit zu spüren, die hier über die Jahrhunderte gelebt wurde. Ob es allerdings sein muss, dass jeder Inselbewohner seinen eigenen, reservierten und beschrifteten Platz hat, lasse ich dahingestellt. Wer ein besonderes Insel-Erlebnis sucht, der kann sich eines der Konzerte anhören, die hier in der Kirche stattfinden. Wenn etwa Bach erklingt und seine Fugen und von den Wänden widerhallen, wenn dabei die Sonne durch die Fenster strahlt und der Geruch des alten Holzes in der Luft liegt, dann hat das viel zu tun mit Zur-Ruhe-Kommen.

Perfekter Tag Chiemsee Sommerfrische Sundowner Bar Sonnenuntergang Chiemseestrand

Perfekt wird der Tag am Chiemsee durch einen traumhaften Sonnenuntergang

Zugegeben: Es gibt auch das Gegenteil von Ruhe auf dieser Insel. Nämlich, wenn man sich an einem richtig sonnigen Tag auf den Weg zurück zum Schiffsanleger macht. Die Warteschlange dort ist eindrucksvoll, das sind mindestens 200 Meter – einfach, weil der See so beliebt ist. Aber kein Problem: Alle passen auf das nächste Schiff, es dauert nur ein bissl… und zur Not…könnte ich bis nach Sonnenuntergang bleiben und per Wassertaxi zurück fahren. Doch heute nicht, denn meinen Sonnenuntergang genieße ich am Chiemsee Strand in Übersee.

Perfekter Tag Chiemsee Sommerfrische Sundowner Bar Sonnenuntergang Chiemseestrand

Mit einem Cocktail den Sonnenuntergang am Chiemseestrand genießen

Ein Sonnenuntergang zum Träumen

Von hier aus geht’s für mich jetzt zurück nach Prien, mittlerweile ist es Abend geworden. Aber: Viel zu schade wäre es, wenn dieser Seenliebe-Tag jetzt schon zu Ende wäre. Für mich geht der Genuss weiter. Denn: Ich fahre ein kleines Stück mit dem Auto, um einen der schönsten Sonnenuntergänge Bayerns zu erleben. Übersee ist nur zwei Autobahnausfahrten von Prien entfernt.
Und hier liegt die Sundowner-Bar, direkt am Ufer, direkt gegenüber der untergehenden Sonne. Mit einem Aperol-Spritz, einem Bitter Lemon oder einer Apfelschorle kann man sich hier setzen – in einen Liegestuhl, in eine Hollywood-Schaukel oder auf eine Art Hochsitz mit Kissen. Da braucht es kein Wort, keine Gedanken, kein Überlegen: Das ist einfach nur Dasein und die Bilder in sich fließen lassen. So schön, so zeitlos – und der Rhythmus der Musik, die im Hintergund läuft, wird eins mit dem Puls des Lebens. In mir sind Ruhe und Dankbarkeit.

Perfekter Tag Chiemsee Sommerfrische Sundowner Bar Sonnenuntergang Chiemseestrand

Geht es schöner? Ich glaube nicht 🙂

Weitere Informationen über die Chiemsee-Schifffahrt unter:
Tel: 08051 – 6090
www.chiemsee-schifffahrt.de

Noch ein paar Eckdaten zum Chiemsee gefällig?

Bayern wie aus dem Bilderbuch – das ist die einfachste Beschreibung, wenn ich die Berge hinter dem See aufragen sehe. Herrenchiemsee, Fraueninsel und die kleine unbewohnte Krautinsel liegen mitten im See. Liebevoll das „bayrische Meer“ genannt ist der Chiemsee der größte See Bayerns. Mit einer Fläche von 80 qkm, einem Umfang von 6 km und einer max. Tiefe von 73 m, finde ich ihn wirklich beachtlich.

Auch wenn der See ehemals über 250m tief war. Seit Jahrtausenden schiebt die Tiroler Ache Sand aus dem Gebirge in den Chiemsee. Jährlich eine Menge von einem ca. 42 m hohen Fußballfeld. Beachtlich und nur logisch, dass der Chiemsee irgendwann verlandet. Was geschätzt aber erst in ca. 7000 – 8000 Jahren der Fall sein wird.

Somit ist noch ein bisschen Zeit Deinen perfekten Tag am Chiemsee zu verbringen.

Genussmomente - Der perfekte Tag am Chiemsee Bayern Seenliebe Deutschland Genussreisetipps

Genussmomente – Der perfekte Tag am Chiemsee

 


Bitte bewerte diesen Artikel:
    [Gesamt: 3 | Durchschnitt: 5]
24 Kommentare
  1. Lisa says:

    Mein Chiemseeaufenthalt ist viel zu öang her, fällt mir gerade auf. Ich muss da wieder hin. Am besten im Sommer…. es ist wirklich toll dort!

    Antworten
    • Katja Wegener says:

      Hallo Lisa,
      dann lass dir auf keinen Fall die Sundowner Bar in Übersee am Chiemseestrand entgehen.
      Dort ist der Sonnenuntergang wirklich etwas ganz besonderes.
      Liebe Grüße
      Katja

      Antworten
  2. Anke says:

    Hallo Katja!

    Bayern hat so viele tolle Seen – und ich komme einfach nicht dazu, weil ich nicht einmal in Österreich schon alles erkundet habe… Wie immer ein toller Seenbericht!

    LG Anke

    Antworten
    • Katja Wegener says:

      Hallo Anke,
      das stimmt, Bayern hat wirklich tolle Seen. Allerdings kommen in der Zusammenfassung der Blogparade „Seenliebe“ auch viele andere Ecken mit beeindruckenden Seen zu Wort.
      Liebe Grüße
      Katja

      Antworten
  3. Nicole von PASSENGER X says:

    Wow! Ich bin echt etwas geflasht davon, was man am Chiemsee so alles erleben kann. Mir war gar nicht bewusst, dass der See sooo riesig ist und er sogar Inseln beherbergt, die man besuchen kann. Wirklich sehr cool. Auf so einen Inselhoppingtag hätte ich da auch Lust. Da wird das Wochenende schnell zum Kurzurlaub. Ein toller Tipp!
    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten
  4. Victoria says:

    Hallo Katja,

    ein toller Bericht und ich kann aus eigener Erfahrung alles bestätigen. Der Chiemsee ist so schön und die Inseln trotz hoher Besucherzahlen immer noch ein wenig in einer früheren Zeit stehen geblieben. Hier kann man wahrlich entschleunigen und genießen.

    Viele Grüße

    Victoria

    Antworten
  5. Katharina says:

    Hallo Katja,
    den Aperol-Spritz in der Sundowner-Bar in Übersee würde ich jetzt auch sofort nehmen. Stattdessen gibt es Tee auf der Couch (in Baden-Württemberg schlägt gerade mal wieder der Regen zu). Super Tipp, den Chiemsee mit dem Schiff zu erkunden und Inselhopping zu betreiben. Werde ich mir merken!
    Liebe Grüße
    Katharina

    Antworten
    • Katja Wegener says:

      Hallo Katharina,
      ich habe beschlossen, der nächste richtig sommerliche Tag wird mich wieder an den schönen Chiemsee führen.
      Irgendwie ist hier ein Tag wie eine Woche Urlaub.
      Liebe Grüße
      Katja

      Antworten
  6. Sabine says:

    Bei deinem Bild vom König Ludwig II Schloss auf Herrenchiemsee musste ich sofort an Italien denken. Du hast wundervolle Stimmungen eingefangen und ich kann mir gut vorstellen, demnächst mal zum Chiemsee zu fahren.
    Lieben Dank und Gruß
    Sabine

    Antworten
    • Katja Wegener says:

      Liebe Sabine,
      vielleicht schaffen wir den Chiemsee ja auch mal gemeinsam. Ich würde mich sehr freuen.
      Aber warum denkst du bei König Ludwig an Italien?
      Liebe Grüße
      Katja

      Antworten
  7. Hartmut says:

    Hallo Katja,
    wie schön das klingt, und deine tollen Bilder unterstreichen die schöne Atmosphäre, die du dort am Chiemsee vorgefunden zu haben scheinst.
    Ich habe nur noch sehr wage Erinnerungen an den Chiemsee mit Herren- und Fraueninsel aus meiner frühen Kindheit, aber das ist ja nun doch schon eine ganze Weile her… es hat mich echt gefreut, an alte Erlebnisse erinnert zu werden.
    Sehr schöner Bericht – vielen Dank!
    LG aus dem hohen Norden in den tiefen Süden,
    Hartmut

    Antworten
    • Katja Wegener says:

      Hallo Hartmut,
      das freut mich sehr, wenn ich Kindheitserinnerungen bei dir wecken konnte 🙂
      Genieß den hohen Norden, aktuell ist der bayrische Süden sehr wechselhaft.
      LG Katja

      Antworten
  8. Barbara says:

    Eine Bloggerreise zu den Oberbayerischen Seen ist echt eine gute Idee… 🙂

    Danke fürs Mitnehmen an den wunderschönen Chiemsee. Bei mir ist es auch schon viel zu lange her, dass ich das letzte Mal da war. Ich liebe es auch, einen der Chiemsee-Dampfer zu benutzen und mir auf dem See den Wind um die Nase pfeifen zu lassen. Dicken Pulli oder Jacke mitnehmen, es kann kalt werden – aber es ist einfach die schönste Art, diesen See zu erleben. Und die Schlösser sind eh der Hammer, sollte man erlebt und gesehen haben. Wunderschön. #Seenliebe. 🙂

    Antworten
    • Katja Wegener says:

      Liebe Barbara,
      stimmt, es kann kalt werden auf dem Dampfer. Bei uns allerdings war es angenehm lau. So richtig schöner Frühling – wohin auch immer er sich schon wieder verzogen hat 🙂
      Liebe Grüße
      Katja

      Antworten
  9. Daniel says:

    Danke für den schönen Bericht. Das klingt wirklich nach einem perfekten Tag mit wunderschöner Kulisse. An den Chiemsee kann ich mich auch noch gut erinnern, weil ich dort als Kind oft mit Oma und Opa hingefahren bin. Das Schlösschen Herrenchiemsee fand ich besonders beeindruckend. Da hat der Ludwig ordentlich auf den Putz gehauen 😉

    Viele Grüße Daniel

    Antworten
    • Katja Wegener says:

      Hallo Daniel,
      „Schlösschen“ Herrenchiemsee klingt wirklich putzig 🙂
      Fragt sich wirklich wo der Märchenkönig nicht auf den Putz gehauen hat? Aber heute erfreuen wir uns an seinen Hinterlassenschaften.
      Viele Grüße
      Katja

      Antworten
  10. Angela says:

    Liebe Katja,

    der Chiemsee ist bei mir seit Kindertagen als Rentner-Paradies verbucht. Ich war da nur einmal mit meinen Eltern, und da waren die mit Sicherheit die jüngsten von den Erwachsenen und wir als Familie haben den Altersdurchschnitt deutlich gesenkt. Aber vielleicht hätte der Münchner Haussee nochmal eine Chance verdient …

    Liebe Grüße
    Angela

    Antworten
    • Katja Wegener says:

      Liebe Angela,

      jetzt bin ich echt geschockt 🙂 der Chiemsee als Rentner-Paradies!
      Ich glaube, das hat sich schon länger komplett gedreht. Spätestens seit Urlaub in Deutschland attraktiv und salonfähig geworden ist 🙂
      Also, die Chance hat der Chiemsee in Sachen Seenliebe absolut verdient 🙂

      Liebe Grüße
      Katja

      Antworten
  11. Monika und Petar Fuchs says:

    Liebe Katja,

    So einen Cocktail am Chiemseestrand werden wir uns in diesem Jahr hoffentlich auch mal gönnen. Das König Ludwig Konterfei in Prien finde ich auch klasse. Steht das an der Abfahrtsstelle der Ausflugsboote?

    Liebe Grüße,
    Monika und Petar

    Antworten
    • Katja Wegener says:

      Liebe Monika,
      ja, König Ludwig prägt den gesamten Chiemsee und mit seinem Konterfei „bewacht“ er den Hafen in Prien. Direkt neben der alten Eisenbahn an der Abfahrtsstelle der Boote findest du ihn.
      Liebe Grüße und lasst euch den Cocktail beim Sundowner am Chiemseestrand schmecken 🙂
      Liebe Grüße
      Katja

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.