Kokos im Wellnesstreatment

, , ,

Wohin man schaut, Kokos ist in allen Variationen und Darreichungsformen in aller Munde. Coconut Oil zum Kochen,  als hautpflegende Kosmetikprodukte oder  Kokoswasser als Getränk für Wellness, Beauty und Sport.

Kokos, Beauty und ein Wellnesstreatment

Klein und traumhaft schön Coco Island

Cocos nucifera, was steckt dahinter?

Heimisch ist die mit wissenschaftlichem Namen Cocos nucifera, im breiten Gürtel der tropischen Regionen unserer Erde. Genau dort, wo unsere Urlaubsträume uns hin führen. In die Südsee.  Auf die natürlichen Bedingungen bestens angepasst, gedeihen hier die Früchte der biegsamen, schlanken Palmen. Kokosnüsse sind ein Indikator für warmes und tropisches Klima, wahrscheinlich ist genau das der Grund, warum ihr Geschmack und Kokosduft mit Urlaub, Sonne, Strand und kristallklares Meer  assozieren.

Zahlreiche Völker lebten fast ausschließlich von der Nuss, da sie fast alles bereit hält, was der Mensch zum Leben braucht. Zumal auch alle Teile der Palme Verwendung finden.

Nahrhaftes Fruchtfleisch aus dem sich Kokosmilch und Öl gewinnen lässt, durststillendes Kokoswasser, Palmsaft um Zucker zu gewinnen, wasserdichte Gefäße aus der Schale, Faserstoffe für Netze und Seile, Palmblätter für den Schiffs- und Häuserbau und nicht zu vergessen Brennholz. Die Palme ist ein wahres Multitalent.

 

Kokos für Wellness und Beauty

Ob in Form von Öl oder Kokoswasser, die Nuss – welche im eigentlichen botanischen Sinn ein Kern ist – bietet viele Facetten für den Körper.

Natürliches Kokos-Öl

Coconutoil ist reich an gesättigten Fettsäuren. Besonders der hohe Anteil an antimikrobiell wirkender Laurinsäure ist zu erwähnen. So sagen Studien Laurinsäure einen besonders hohen Stellenwert in der körpereignen Abwehr von Pilzen, Bakterien und bestimmter Viren nach.  Auch Inhaltsstoffe wie Polyphenole, Linolsäure, Vitamin E und K aber auch Eisen, bringen die Nuss auf unseren Speiseplan zurück.

Positive Wirkungen, die für die Hautpflege schon seit längerem ein Begriff sind. Coco nucifera Oil eignet sich hervorragend um besonders trockene Haut auf natürliche Weise mit Feuchtigkeit zu versorgen. Auch schädlichen Umwelteinflüssen, die zu einer vorzeitigen Hautalterung führen, wirkt Coconutoil positiv entgegen. Kokosöl kann helfen, das Bindegewebe zu stärken und geschmeidig zu halten. Was sich auch auf die Regeneration und somit verminderte Faltenbildung auswirken kann.  Die natürlichen Inhaltsstoffe des Öls können, vor Aktivitäten im Freien aufgetragen,  für einen geringen Sonnenschutz sorgen.

Besonders authentisch und frisch wird Kokosoel auf den Seychellen hergestellt. Vielleicht eine gute Frage: Geheimtipp Seychellen, gefällig?

Integriert in Kosmetikprodukte oder ein individuell konzipiertes  Wellnesstreatment pflegt und versorgt Kokosöl die Haut. In Kombination mit exotischen Kokos- Duft, lassen sich in einem Wellnesshotel, Spa oder dem eigenen Badezimmer eine Traumreise starten. Ob Cocos nucifera Oil eingearbeitet in einer Body Cream oder einem Body Oil zur Massage verwendet wird, ist Geschmackssache. In jedem Fall pflegt, verwöhnt und versorgt es die Haut bei sinnlichen Streicheleinheiten.

Beauty Produkt Kokosoel

Kokoswasser – ein Beauty-Drink in aller Munde

Kaum ein Tag vergeht, an dem Kokoswasser nicht in den Medien erscheint. Viele Hollywoodstars schwören auch seine positive Wirkung.

Worte wie „Beauty-Trendgetränk“, „Abnehmwunder“ oder „isotonisch“ kursieren im Zusammenhang mit Kokoswasser.

Übrigens, Kokoswasser ist nicht zu verwechseln mit der fettreichen, cremig, dicken Kokosmilch.  Diese wird aus dem weißen Fruchtfleisch der reifen Kokosnuss gewonnen. Kokoswasser hingegen ist eine trüb-weißliche Flüssigkeit, die sich im Inneren der noch leicht unreifen, grünen Kokosnuss befindet.

Kalorienarm und randvoll mit Mineralien, wie Kalium, Natrium und Magnesium, ist Kokoswasser geschmacklich nicht jedermanns Sache. Nach Kokosnuss schmeckt es nicht, eher leicht wässrig, weich und ein bisschen milchig frisch mit einer ganz leichten säuerlichen Note.

Isotonisch ist Kokoswasser, denn es ähnelt in seiner Zusammensetzung dem menschlichen Blut. Was sich besonders nach körperlicher Aktivität positiv bemerkbar macht um den Wasserhaushalt des Körpers schnell auszugleichen.

In wie weit sich Kokoswasser zum abnehmen eignet ist dahin gestellt. Ersetzt man zuckerhaltige Getränke hin und wieder mit kalorienarmen Kokoswasser, kann sich das vielleicht gewichtsreduzierend auswirken. Eine Kaloriensparende Maßnahme, die sich mit normalem Wasser sicher auch erreichen lässt.

Kaffee als Öl

Wellnesstreatment Coconut Beauty

In den Bereich Wohlbefinden lässt sich die Kokosnuss auf unterschiedlichste Arten integrieren. Ob als leckerer Cocktail, duftende Kokosflocken, pflegendes Body Oil oder alles zusammengefasst in einem Coconut Beauty Wellnesstreatment für zu Hause.

Kokosoel für die Schönheit

Dieser Artikel entstand unbezahlt in Zusammenarbeit mit ISM-Kosmetik der Wellness-Manufaktur 

Pflegend schöne Wellness- und Beauty Tipps gibt es auch hier…

Bitte bewerte diesen Artikel:
    [Gesamt: 0 | Durchschnitt: 0]
2 Kommentare
  1. Torsten Fleischer says:

    Hallo aus Berlin,

    danke für diesen interessanten Artikel. Ein toller Input auch für den eigenen Alltag.

    Viele Grüße,

    Torsten Fleischer, Personal Trainer Berlin
    tf | personal training & gesundheitscoaching

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.