Hautpflege im Winter

,
WellSpa-Portal Body Oil Peeling pure Green

Wellness Pflege DIY – Hautpflege mit Öl & Salz

So einfach lassen sich wirkungsvolle Pflegeprodukte selbst herstellen.

Hautpflege Kosmetik Genuss

Hautgenuss und frische Pflege

WellSpa-Portal Motto:

Öl und Salz – ein Traumpaar aus der Küche, das nicht nur Gaumenfreuden bereitet, sondern auch ein Wundermittel für die Haut ist  – besonders im Winter.

Wind und Kälte setzen der Haut mächtig zu, ja, sie strapazieren sichtbar. Durch die Kälte produzieren die Talgdrüsen weniger Fett. Dazu kommt, dass Pullover, Schals, Strümpfe und Hosen der Haut zusätzlich Fett und Feuchtigkeit entziehen. Die Haut spannt, rötet sich, wird leicht schuppig, sie fühlt sich unwohl. Gerade jetzt ist es wichtig, reichhaltigere Pflegeprodukte zu verwenden.

Für eine rundum Wohlfühlpflege, also von Kopf bis zu den Füßen, gibt es zwei wichtig Hilfsmittel in fast jedem Haushalt die wahre Wunder bewirken: Salz und ein sinnlich duftendes Body Oil.

Fit Food Limette Zitrone

Sauer macht lustig – auch in Sachen Hautpflege

Öl & Salz-Maske für Hände und Füße

Oft ist jetzt die Nagelhaut leicht rissig, die Nägel wirken spröde, die Handrücken wirken leicht schrumpelig. Da hilft eine Öl & Salz-Maske.

Zunächst mischt man 2 Esslöffel Salz mit 1 Esslöffel Body Oil, legt 2 große Stücke Frischhaltefolie (ca. 30 x 50 cm) bereit und 2 kleine Gästehandtücher. Die Hände gründlich waschen, danach das Salz/Body Oil-Gemisch gründlich in die Hände einmassieren. Dabei auch die Nagelhaut einbeziehen. Jede Hand wird nun mit einem Stück Folie eingewickelt und bekommt dann anschließend einen zusätzlichen Wärmeumschlag mit dem Gästetuch. Mindestens 15 Minuten einwirken lassen. Mit warmem Wasser abspülen. Nun ist die Haut wieder wunderbar glatt und aufnahmefähig für eine Portion reichhaltiger Nachtcreme. Die Creme über Nacht wirken lassen

 

Übrigens ist eine solche Traumbehandlung der Hände auch optimal für die Füße, die leider oftmals wie Stiefkinder behandelt werden, so nach dem Motto „was den ganzen Tag versteckt in den Schuhen ist, das sieht doch keiner“.

Mit diesem selbstgemachten Salz/Öl-Peeling lässt sich auch die trockene Hornhaut bei einem Fußbad wunderbar abrubbeln. Für die Füße genügt ebenfalls eine Mischung aus 2 Esslöffel Salz und 1 Esslöffel Body Oil. Nach dem gründlichen Einmassieren werden die Füße genüsslich in warmem Wasser gebadet.

Danach wird alles gut abgetrocknet und jeder Fuß mit einer reichhaltigen Fußcreme liebevoll massiert. Auch hier ist wieder auf eine gute Massage der Zehen mit ihrer Nagelhaut angebracht. Legen Sie für die Massage jeweils den Fuß auf das andere Bein und kneten Sie sanft, aber kräftig die Fußsohle. Auch die Zehen werden zwischen Daumen und Zeigefinger kreisend massiert. Nach dieser Anstrengung am besten warme Socken überziehen und die Cremereste einziehen lassen. Bei einer solchen Fußmassage erspürt man auch selbst sehr gut, wo sich Druckpunkte gebildet haben. Beim nächsten Besuch in einer Fußpflegepraxis kann man dann den Spezialisten darauf hinweisen und sich Ratschläge für eine Vermeidung in Zukunft erfragen.

Wellness im eigenen Badezimmer

Auch für Wellness in den eigenen vier Wänden ist jetzt wieder der richtige Zeitpunkt gekommen.

Entspannt in der Badewanne mit einem duftenden und pflegenden Sahnebad zu liegen, sich gedanklich in ferne Länder zu träumen, wer könnte dies nicht genießen. Wenn dazu noch leise Musik erklingt, einige Kerzen am Rand der Badewanne warm flackern und in  einem Glas  Sekt die Perlen sanft aufsteigen, dann kann einem das Wetter außerhalb des Heimes fast schon gestohlen bleiben. Wellness für´s Ich. In den eigenen vier Wänden entsteht so eine echte Kurzurlaub-Verwöhnidee. Gerade in der jetzt teilweise so schmuddeligen, nassen und auch kalten Jahreszeit ist Kuscheln mit Pflegeeffekt das perfekte Rezept.

Jetzt braucht die Seele Streicheleinheiten und unsere Haut ein rundum Verwöhnprogramm, um gesund und schön durch den Winter zu kommen.

Auch diese Artikel aus dem WellSpa-Portal könnten Sie interessieren…

Bitte bewerte diesen Artikel:
    [Gesamt: 0 | Durchschnitt: 0]
9 Kommentare
  1. Stephanie Hahn says:

    Eine tolle Maske für unreine Haut hätte ich da noch im Angebot 🙂
    3 EL Magerquark mit 1 EL schwarzem Tee vermischen, auf Gesicht und Hals auftragen und 10 Minuten einwirken lassen. Danach mit Wasser reinigen – die Haut ist im Anschluss schön weich und strahlt rosig 🙂

    Antworten
  2. Tina says:

    @Elisa selbstverständlich kann man selbst und auch der Partner die Füße massieren.
    Selbst spürt man doch sehr gut, wo der Druck am Fuß besonders angenehm ist.
    Falsch machen kann man nichts. Aber das Wohlbefinden steigern, denn mindestens warme Füße sind der Erfolg 🙂

    Antworten
  3. MF says:

    Füße massieren ist auch bei uns Standard – zumindest ich bei meiner Frau. Aber ich hätte da auch einen Tipp für die Hautpflege im Winter: Kaufmanns Kindercreme! Kennt wohl jeder der Kinder hat. Ist günstig und für fast alles die perfekte Hautpflege 🙂 Auch im Winter.

    Antworten
    • Katja says:

      Eure Tipps sind wirklich wunderbar. Danke.
      @MF Leider nein, diese Kindercreme ist uns kein Begriff, trotz Kinder 🙂 Ist das jetzt eine schlimme Bildungslücke? Unser absoluter Favorit ist die Kindercreme mit der Zaubermaus 🙂

      Antworten
  4. Mona says:

    Für mich ist das schönste Mittel um abends abschalten zu können ein Topf selbst gekochter Vanillepudding. Das ist Seelenpflege pur – und auch die ist wichtig 🙂

    Antworten
  5. Bella says:

    Ich finds toll, ist auf jeden Fall um einiges bsseer und vor allem kostenlos. Ich benutze das ziemlich oft, wenn ich zu Hause bin

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Hautpflege für zarte Haut in der kalten Jahreszeit […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.