Detox at home

, , , ,

Entschleunigung, Entspannung und genussvolle Detox-Momente konnte ich vergangene Woche bei meiner Wellnessreise in das G´sund&Natur Hotel Die Wasnerin in Bad Aussee erleben und genießen.

Die große Frage aber, die sich mir stellt, ist Detox auch in den Alltag übertragbar? Gibt es Kleinigkeiten die ich machen kann um dieses aktuell andauernde Wohlbefinden weiter fortzuführen und meinen Körper auch zu hause in einem ausgeglichenen Säure/ Basenhaushalt zu halten?

Frühstück in Sachen Detox. Obst trifft Tee und Moringa

Detox Tipps und Tricks für den Alltag

Wenn mir etwas bei meiner Detox-Kur im G´sund &Natur Hotel Die Wasnerin klar wurde, dann ist es der bewusste Umgang mit meinem Essverhalten. Denn gerade durch eine unausgewogene Ernährung, mangelnde Bewegung, wenige Schlaf, viel Stress und schädliche Umwelteinflüsse sammeln sich im Körper Schadstoffe an.

Das Problem, was so im Körper entstehen kann, zu viele angelagerte Schadstoffe, die nicht ausreichend über Niere, Leber und somit Darm ausgeschieden werden, wirken sich möglicherweise auf die Schönheit aus.

Ob Ekzeme, trockene, fahle Haut, Unreinheiten oder Cellulite. Egal welches dieser Produkte, ich möchte keines davon haben.

Somit, die Grundreinigung habe ich dank der basischen Ernährung, angenehmen Yoga-Übungen und den entspannten Stunden im Spa mit seinen lymphanregenden Behandlungen, getätigt.

Jetzt heißt es weiter am Ball bleiben und die positiven Aspekte in den Alltag übertragen. Denn meine Haut hat sich bereits verändert. Die vielen kleinen Unreinheiten an Kinn und Mundwinkeln sind fast verschwunden.

Wirkungsvolle Detox Unterstützung für meine Haut

Weitere Unterstützung naht. Denn mit gegengift habe ich ein ganzheitliches Detox-System erhalten, welches meine Haut von innen und außen nachhaltig entgiften soll. Das Besondere, eine Kombination aus Kosmetikprodukten, Tee und einem Nahrungsergänzungsmittel, lassen sich ganz einfach in mein Leben integrieren.

Basierend auf den Wirkstoffen des Moringa-Baums wurde das Detox at home System  in Zusammenarbeit mit dem Apotheker, Ernährungs- und Kosmetikspezialisten Dr. Christian Führling entwickelt.

Detox mit Moringa

Der Moringa Oleifera, stammt ursprünglich aus der Himalayaregion im Nordwesten Indiens. Seit über 5000 Jahren kommt das in Europa als Meerrettichbaum bekannt Gewächs, in der ayurvedischen Medizin zum Einsatz.

Die Pflanze gilt bisher als das mit Abstand nährstoffreichste Gewächs überhaupt. Zahlreiche wertvolle Nähr- und Vitalstoffe sind besonders in den Blättern oder im Blattpulver in optimal abgestimmter Form zu finden.

Moringa Oleifera und seine Wirkstoffe

  • 18 Essentielle Aminosäuren: sind Moleküle aus Kohlenstoff und Wasserstoff, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Sie sind wichtige Bestandteile, wenn es um den Sauerstofftransport, Konzentration und Gehirnfunktionen geht. Gleichzeitig schützen vor freien Radikalen
  • 46 antioxidative Stoffe wie:
  • Vitamin A: wichtig für ein gesundes Sehvermögen
  • Vitamin C: 7 x mehr als Orangen. Stärken das Immunsystems
  • Kalzium: 17 x mehr als in Milch und ist unentbehrlich für gesunde Zähne und Knochen
  • Magnesium: Durchblutungsfördernd
  • Kalium: 15 x höherer Gehalt als Bananen. Es sorgt für einen reibungslosen Stoffwechsel
  • Eisen: 25 x so viel wie Spinat beinhaltet. Dabei ist es wichtig für die Sauerstoffversorgung der Zellen
  • Zink: wirkt im Körper entzündungshemmend
  • Omega-3-Fettsäuren: essentiell für die Funktionen des Gehirns
  • Zeatin: wichtiger Botenstoff, der all diese Stoffe dorthin bringt, wo sie wirken sollen

5 Produkte für mein persönliches Detox-Programm

Mit spannenden Namen wie UNSCHULD – wirkungsvolles Waschgel; REINHEIT – regenerierende Reinigungsmilch; ERFÜLLUNG – gehaltvolle Gesichtscreme; AUSGLEICH – komplementäre Kapseln und EINKLANG – tiefenentspannender Tee, kommen sie daher.

Schick in der der schwarzen Optik, sollen sie meinen Körper wieder in Einklang bringen, damit ich mich unschuldig, rein, erfüllt und ausgeglichen fühle.

Ob es klappt? Ich bin gespannt. Denn ich sehe es als kleine Gedankenstütze und Unterstützung für meine…

Zitronen als Power Paket für dein Immunsystem. Aber wie?

5 persönlichen Detox-Momente at home

Anhalten, abschalten, Pause machen

Stress ist der größte Feind des Körpers. Anhalten und ganz bewußt und konsequent mal nichts tun.

Viel trinken

Seit ich detoxe ist eine große Kanne Kräutertee mein ständiger Begleiter. Denn Flüssigkeit schwemmt Giftstoffe aus dem Körper. In Kombination mit Wasser, Ingwerwasser oder hin und wieder eine klare Brühe wird es auch nicht langweilig oder eintönig.

Reinigen und pflegen

Über die Haut scheidet der Körper einiges an Giftstoffen aus. Mit einem Salzbad für die Füße und einer anschließenden Fußmasssage wird der Körper angeregt zu entgiften. Mit einem Salzpeeling oder salzigem Wannenbad verwöhne ich mich und meine Haut. Gut gereinigt ist sie nun gewappnet den Kampf mit Stress und freien Radikalen aufzunehmen.

Regelmäßig Essen

Basische Produkte sind aktuell meine Devise. So verzichte ich auf Fleisch, Alkohol, Kaffee und Süßigkeiten. Lasse die Finger von Dosen- und Tiefkühlkost und genieße viele Säfte, Smoothies und frisch gekochte Suppen. Durch die basische Ernährung wird der Körper entsäuert und der Abbau von Fetten mit den darin lagernden Schadstoffen erleichtert. Regelmäßig essen bedeutet dreimal täglich und nicht zwischendurch. Die Bauchspeicheldrüse braucht ihre festen Arbeitszeiten und ebenso ihre Ruhepausen. Ca. 4-5 Stunden Zeit sollte zwischen den einzelnen Mahlzeiten liegen. Obst oder Smoothies gibt es daher immer zu den Mahlzeiten.

Ein leckeres Smoothie Rezept gefällig?

Gurke, Apfel & Limetten Detox Smoothie

Für 2 Gläser werden benötigt

  • 1 Gurke
  • 3 Äpfel
  • ½ Saft der Limette
  • 3 Basilikum Blätter
  • 1 Handvoll Ruccola

Gurke und Apfel abwechselnd durch den Entsafter laufen lassen und anschließend alles zusammen in einen Mixer geben.

Bewegung der perfekte Detox at home -Helfer

Schadstoffe werden zu einem großen Teil über die Haut ausgeschieden. Mittels Detox-Yoga soll der Stoffwechsel angeregt werden. Ich persönlich bevorzuge ausgedehnte Spaziergänge an der frischen Luft. Die warme Frühlingssonne zaubert mir zusätzlich ein Lächeln ins Gesicht und sorgt für gute Laune.

Detox at home

Mal ganz abgesehen davon muss ich ja noch ein bisschen trainieren für meinen Selbstversuch: 24 Stunden Bloggerwandern.

Das ist sicher auch interessant in Sachen Wohlbefinden…

Bitte bewerte diesen Artikel:
    [Gesamt: 1 | Durchschnitt: 5]
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] wäre es mit einer Portion Detox at home? Meine ganz persönliche Erfahrung. Es wirkt wirklich. Die Haut wird besser, Frühjahrsmüdigkeit […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.