Ausflugsziel highline 179 Blick mit Kick

, , , ,

„Ich habe echt richtig Höhenangst,“ sagt meine Freundin als wir aus dem Auto aussteigen. Hoch über uns hängt sie, die highline 179, die längste Fußgänger Hängebrücke der Welt im Tibetstyle.

Fast freischwebend

highline 179 Ausblick mit Kick

Gemütlich wandern wir 30 Minuten die leicht begehbaren Serpentinen durch den Wald hinauf in Richtung Ruine Ehrenberg. 35 Grad im Schatten, ich glaube es ist der heißeste Tag des Jahres. Je höher wir kommen, umso stiller wird es neben mir. Und schon sehen wir sie.
In luftiger Höhe von 114 m über dem Boden hängt mit 406 m die längste Fußgänger Hängebrücke der Welt. Fast wie ein dünner Faden verbindet sie die beiden Burgareale Ruine Ehrenberg und das Fort Claudia miteinander.
Unglaubliche 70 Tonnen Stahl schweben schier an 4 Tragseilen, die mit 8 Ankern 17 Meter tief im Felsen stecken.
Gigantisch und wir wollen rüber. „Bitte geh du vor, dann fühle ich mich sicherer“ höre ich nur und schon starten wir unsere #BlickmitKick Tour über die highline179.

Warum heißt die highline179 eigentlich highline179?

Ihren interessanten Namen erhielt die Brücke von der in der Tiefe entlangführenden Fernpassstraße B179. Die gefühlt ganz schön weit unten ist. Aber auch rundum geschaut ist der Ausblick großartig.
Über uns ziehen Segelflugzeuge ihre Kreise und historisch trutzt die Ruine der Burg Ehrenberg schon seit 1293 mit ihren Mauern die Grenze Tirols nach Norden.
Egal wo man steht, überall gibt es interessante Dinge zu sehen. Kein Wunder bei der Vergangenheit, die diese Region zu bieten hat. Immerhin sind wir auf einer 700-jährigen Zeitreise. Dieses Burgensembles Mitteleuropas liegt als mächtige Grenzfestung der Tiroler Herrschaft an der bedeutenden Salzstrasse und der römischen Via Claudia Augusta. Heute befindet sich hier rund um Reutte der Nationalpark Tiroler Lech. Eine Region zum Wandern und Genießen.
Zurück zur highline179, für mich ist es fast wie schweben, hier oben auf der Brücke im Tibetstyle. Wenn ich den verzückten Gesichtsausdruck richtig interpretiere, ist auch meine Freundin mit echter Höhenangst inzwischen richtig happy.
Eine Pause noch mit traumhaftem Blick über Reutte von der Burgruine Ehrenberg aus und schon geht es auch wieder hinab ins Tal.

Historische Mauern der Burgwelt Ehrenberg

Ausflugsziel Anfahrt zur highline179

Von München geht es über Garmisch-Partenkirchen Richtung Fernpass/Reutte.

Ausflugsziel highline179 Erlebnis – und Entspannungsfaktor

Wenn ich Punkte vergeben müsste, dann bekommt das Erlebnis 10 von 10 und die Entspannung 0 Punkte. Wirklich entspannt wurde es erst wieder unten angekommen im Biergarten des Restaurant Salzstadl. Hier trifft Tiroler Gastlichkeit auf heimische Spezialitäten.

Eine etwas andere Art der Höhenluft lässt sich nur unweit von Reutte in Allgäu finden. Hier heißt es: Baumkrank im Allgäu – Gefahren beim Übernachten im Baumhaus.

Ausflugsziel highline179 Dauer

Ganz gemütlich sind wir in 30 Minuten den Berg hinaufgestiegen. Zeit, die jedes Kind problemlos schafft. Wie lange du es auf der highline179 aushältst oder genießt, das hängt ganz von dir ab. Auch der anschließende Besuch in den historischen Mauern der Burg Ehrenberg ist variabel. Wenn du anschließend nicht wandern oder dich im Erlebnismuseum auf die Spuren der Ritter begeben möchtest, sind 3 Stunden absolut ausreichend. Doch gerade für Kinder bietet das Mitmach-Museum einige spannende Attraktionen.

Auszeitgeniesser bei der „Arbeit“

Relevante Eckdaten zu diesem Ausflugsziel fürs Wochenende

Die highline179 findest du in der Burgenwelt Ehrenberg
Klause 1
A-6600 Reute/Tirol

Die highline179 ist ganzjährig von 08.00 bis 22:00 Uhr geöffnet

Eintrittspreise:

  • Erwachsene ab 15 Jahre – 8,00 €
  • Kinder von 4-14 Jahre – 5,00 €
  • Familienkarte: (2 Erwachsene und alle Kinder) – 24,00 €
  • Der Parkplatz kostet 4,- € pro Tag

Du suchst weitere tolle Ausflugsziele fürs Wochenende

Kennst du die längste Fussgänger Hängebrücke im Tibetstyle?

Offenlegung: Ich war hier gemeinsam für ein Projekt einer lieben Bloggerfreundin, bekommen habe ich Eintritt und Fahrtkosten aber nichts.

Bitte bewerte diesen Artikel:
    [Gesamt: 8 | Durchschnitt: 4.1]
8 Kommentare
    • Katja Wegener says:

      Bewegung hast du schon auf der Brücke. Besonders spürt man die Schritte anderer Menschen, wenn sie unterwegs sind.
      Also, einen festen Weg solltest du nicht erwarten 😉

      LG Katja

      Antworten
  1. Susanne says:

    Ich nehme alles bisher gesagte zurück! Über diese Brücke bekommen mich keine 10 Pferde! Nicht mal wenn jemand auf der anderen Seite mit Schokoeis auf mich warten würde… und dafür mache ich echt viel! Man kann ja echt nach unten gucken, wie furchtbar…
    Ich bewundere jeden, der dort rüber geht, bin etwas neidisch auf den genialen Ausblick und muss glaube ich etwas an mir arbeiten damit ich das auch genießen kann.
    LG Susanne

    Antworten
    • Katja Wegener says:

      Ernsthaft? Auch nicht für ein Schokoeis?
      Ich bin mir aber nicht sicher, ob es klappt an sich zu arbeiten um anschließend diesen Ausblick genießen zu können. Genuss geht dann doch anders, oder?
      LG Katja

      Antworten
  2. Kathi says:

    Liebe Katja,
    was für ein schöner Artikel. Und diese Bilder – diese Aussicht! Wunderschön.
    Ich muss ja gestehen, dass ich von der längsten Hängebrücke der Welt noch nie etwas gehört habe. Deshalb Danke ich dir für den Tipp.

    Viele liebe Grüße
    Kathi

    Antworten
  3. Nicole says:

    Hallo Katja!
    Ich finde die Hängebrücke einfach super! Letztes Jahr in Taiwan habe ich auch eine Hängebrücke besucht. Ich finde es einfach schön wenn einem der Wind dort oben durch die Haare bläst – ein Gefühl von Freiheit.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    Antworten
    • Katja Wegener says:

      Oh ja, Wind der Haar durcheinander pustet hat es dort oben einigen. Sogar am heißesten Tag des Jahres war es angenehm frisch dort oben 😉

      Antworten
  4. Selda says:

    Liebe Katja,
    von der längsten Hängebrücke der Welt hatte ich vor einiger Zeit schon gehört und wir waren alle begeistert. Da werden wir bestimmt mal hinfahren. Toller Artikel mit allen Tipps und Erklärungen, die wir bei unserem Besuch gebrauchen können. Was für grandiose Aussichten!!
    Liebe Grüße, Selda

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.